Donnerstag, 20. Mai 2021

25 Jahre FCH: Aus dem Heidelberger Hinterhof zur FCH Gruppe AG

Prof. Dr. Patrick Rösler, Vorsitzender des Vorstandes FCH Gruppe AG und seit 1997 für das FCH tätig. 


Im Jahr 1996 wurde das FCH von Christian Göbes und Frank Sator gegründet – der Legende nach in einem Fitnessstudio ganz in der Nähe des heutigen Firmensitzes. In 25 Jahren haben wir uns vom Zwei-Mann-Start-up-Seminaranbieter im Hinterhaus der Bäckerei Göbes (Bruder unseres Gründers) zur FCH-Gruppe mit fast 50 Mitarbeitern entwickelt. Christian konnte in der Bäckerei nur wegen seiner Mehlallergie nicht arbeiten, machte darum eine Ausbildung bei der Deutschen Bank, studierte BWL und lernte bei einem Nebenjob Frank Sator kennen. Und so kam eins zum andern. 😉 Am Anfang beschäftigte sich das in greller gelber Farbe auftretende Finanz Colloquium Heidelberg mit dem Denker von Rodin als Logo ausschließlich mit Seminaren. Damals wurden noch tonnenweise Flyer gedruckt und diese dann – auch von den Geschäftsführern – am Samstag bei Pizza und offenen Fenstern (wegen des Druckfarbengestanks) von HAND eingetütet. 

 

Damals noch als Deutschbanker war ich seit 1997 Referent beim FCH (das war schon immer der „Spitzname“ der Firma), ergänzte nach Erfahrungen beim Verlag C.H. Beck dann das Duo und brachte den Verlag mit ins Boot. Damals war das mit der Schuldrechtsmodernisierung ein idealer Startzeitpunkt. Ursprünglich war die Idee, vor allem aus dem Seminarthemen auch Buchprojekte zu machen. Aber schnell entwickelte sich der Verlag zu einer erfolgreichen Sparte und deckt bis heute vor allem regulatorische Themen im Bereich der Kreditwirtschaft mit einem breiten Spektrum an Fachbüchern, Fachzeitschriften und Newslettern ab. So war das FCH maßgeblich an der Entwicklung der Zeitschrift BankPraktiker beteiligt, zunächst gemeinsam mit dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt. Seit Jahren wird der BankPraktiker inzwischen allein vom FCH verlegt und von den Schwesterzeitschriften ForderungsPraktiker und IKS-Praktiker und einer Vielzahl sehr beliebter Newsletter (Banken-Times) begleitet. 

 

Mit wachsendem Erfolg wuchs naturgemäß auch die Zahl der Mitarbeiter. Als nun wirklich keine weiteren Schreibtische mehr in die Büros in der Heidelberger Altstadt gequetscht werden konnten, wurde die Wand in eine Nachbarwohnung durchbrochen – und dann in noch eine. Und schließlich noch eine. Und auch noch über den Hof und in die erste Etage. Bücher hatten wir im Keller gelagert, die dann ab und an dem Hochwasser des Neckars in der Heidelberger Altstadt zum Opfer fielen. Dies führte irgendwann zu einer etwas sehr unübersichtlichen Bürosituation – arglose Besucher konnten sich hier schon mal verlaufen. 


Seminartipp


Nach fast 20 Jahren in den alten Räumen wurde das FCH dann doch so groß, dass unser Vermieter keine Wand mehr fand, die er für uns einreißen konnte. Daher entschlossen wir uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge dazu, das wunderschöne Jugendstilgebäude zu verlassen und zogen um in größere und ebenerdige Räumlichkeiten im Süden Heidelbergs. 

 

Das FCH-Team war schon immer bemüht, die Chefs etwas aufzuziehen. Für großes Vergnügen - nicht nur intern - sorgte ein Aprilscherz, der aus einem lustigen Weihnachtsgeschenk der Assistentinnen an die Chefs im Jahr zuvor entstand. Die „FCH Female Connection Heidelberg“ bot einmal ganz andere Seminare an – und diese wurden den Kunden pünktlich zum 01.04.2006 auch zugestellt. Keine anderen Veranstaltungen des FCH stießen je wieder auf solch brennendes Interesse wie unsere Spitzentitel „Problemzonenmanagement – Risikofrüherkennung und Schadensersatzpflichten“ oder „Ehefrauen unter Betreuung: Umgang mit Kreditkartenvollmachten“.

 

Seit gefühlt ewigen Zeiten gibt es auch die Kuchenstrafe im FCH: Wer einen Email-Anhang vergisst, muss für die Kollegen backen. Das ufert regelmäßig aus, denn wer wird nicht gerne morgens von frischem Kuchen im Büro begrüßt.

Anno 2014 entdeckten dann zwei Mitarbeiter, dass sie denselben durchgeknallten Humor haben und beschlossen, die Regeln der MaCake für die Nachwelt zu verewigen. Das Ergebnis war der Beitrag „Neuregelungen nach MaCake: Mitarbeiterseitige Meldepflichten  ab 01.01.2015“, der als Weihnachtsaktion 2015 im ForderungsPraktiker erschien. Diese schöne Tradition pflegen wir im FCH auch heute noch, selbst wenn Büroanwesenheiten und gemeinsame Kuchenschlachten oder Grillfeste derzeit leider nicht durchgeführt werden können. 

  

Nebenher ist das FCH weiter gewachsen und Wachstum bedeutet Diversifikation: 2014 entstanden mit Sandra Leicht die FCH Compliance GmbH und mit Marcus Michel die FCH Consult GmbH, 2015 kam noch die FCH Personal GmbH dazu, 2020 die FCH DentCompliance GmbH und 2021 die FCH Austria GmbH, eine GmbH nach österreichischem Recht, die Seminare für Banker speziell in Österreich anbietet. Schließlich haben wir über den ganzen Wust an GmbHs (Kooperationspartner von uns witzeln, wir hätten bestimmt ein Abo beim Notar) die FCH Gruppe AG gestülpt und unsere Mitarbeiter an dieser AG beteiligt. Nach wie vor zeichnet sich das FCH durch flache Hierarchien und eine herzliche „Du-Kultur“ von der Aushilfe bis zum Vorstand aus. 

 


Das Hauptthema des FCH war schon immer und wird aktuelle REGULATORIK bleiben, das ist unsere Kernkompetenz, darin sind wir stark.  Dabei ist es nicht nur bei Seminaren und Büchern geblieben. Die anderen Geschäftsbereiche holen sehr stark auf, und Regulatorik wird im Mittelstand und gerade in der Gesundheitsbranche immer wichtiger. Ein Beispiel ist das Thema Geldwäsche, ein Thema, dem inzwischen auch Immobilienmakler, Güterhändler & Co unterworfen sind und für die das FCH ebenfalls mit Know-how zur Verfügung steht. Die Pandemie hat die Digitalisierung auch bei uns enorm beschleunigt und unsere Kunden nehmen die vielfältigen Digitalangebote von Online-Seminarformaten, FCH MeinAbo über FCH GWG-Check bis zu FCH BankFlix erfreulicherweise sehr gut an. 


 

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch herzlich bei Ihnen, unseren langjährigen, treuen und auch neuen Kunden ebenso wie unseren Referenten und Autoren. Allen voran sei aber unserem tollen Team gedankt, ohne das ein solches Schiff nicht auf einem derart erfolgreichen Kurs zu halten gewesen wäre. Auf die nächsten 25 Jahre! 😊 


Unsere Gratulanten:

Prof. Dr. Dirk Heithecker,

Fachbereich Quantitative Methoden und Corporate Finance, Hochschule Hannover

Dominik Leichinger,

Prüfungsleiter, Deutsche Bundesbank

Henning Riediger,

Prüfungsleiter, Deutsche Bundesbank

Janin Stärker,

ehemalige FCH Mitarbeiterin

Reiner Bölz,

Vorstand, Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt eG

Dr. Roman Jordans,

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, CBH Rechtsanwälte Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Svend Reuse,

Vorstand, Kreissparkasse Düsseldorf

Thomas Maurer,

Leiter Interne Revision, Münchner Bank eG

Volker Fentz,

Bereichsleiter Firmenkunden Taunus, Rheingauer Volksbank

Heidelberger Volksbank eG

Volksbank Ulm-Biberach eG

Patrick Rösler

Sandra Leicht

Marcus Michel

Michael Helfer

Jürgen Blatz

Alphonse Nana-Heussi, Sascha Sychov, Lukas Nething, Henrik Lamm, Jacob Bucher, Eric Buschner

Celine Salomon, Sathya Naumann, Heidi Bois, Stephan Reinke, Beate Kaltschmitt

Lecker Geburtstagskuchen

Björn Wehling, Kristin Viereck

Heidi Bois, Melanie Theimer

Rebecca Zimmermann

Kristin Viereck, Thomas Ackermann

Jan Meyer im Hagen


Beitragsnummer: 18172

Produkte zum Thema:

Produkticon
14. Hamburger Bankenaufsicht-Tage 2021

1.600,00 € exkl. 19 %

02.11.2021 - 03.11.2021

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Neue aufsichtliche Anforderungen für Wertpapierfirmen

Die neuen Anforderungen der IFR und der IFD bringen eine Reihe von neuen Anforderungen für Wertpapierfirmen, deren Umsetzungsaufwand nicht zu unterschätzen ist. Der Beitrag liefert einen Überblick über die wesentlichen Regelungen und stellt die Herausforderungen für Wertpapierfirmen dar.

23.10.2020

Beitragsicon
Entgelt für Darlehens-Jahreskontoauszug

Landgericht Konstanz meint, dass die Erstellung und Bereitstellung eines Darlehensjahreskontoauszuges nicht bereits automatisch stets als zusätzliche, gesondert bepreisbare Serviceleistung für den Kunden angesehen werden könne.

21.05.2021

Beitragsicon
Das war unsere Kredit-Jahrestagung 2019: Update im Kreditgeschäft und Hauptstadtflair

Das FCH-Kredit-Gipfeltreffen für Entscheidungsträger in Markt und Marktfolge sowie Revision.Jürgen Blatz, Bereichsleiter Kreditgeschäft, FCH Gruppe AG &

25.11.2019


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.