BankPraktiker WIKI MaRisk 2. Auflage

Inhaltsverzeichnis:
Leseprobe Werden Sie Sponsor Erwerben Sie ein Spezialistenzertifikat

Schwerpunkte des Buchs

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat am 27.10.2017 die finale Fassung der überarbeiteten Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) veröffentlicht. Die neue Fassung der MaRisk tritt mit Veröffentlichung in Kraft. Wie bereits in der Vergangenheit enthalten die überarbeiteten MaRisk auch diesmal eine Reihe von Klarstellungen, die keine neuen Regelungsinhalte mit sich bringen und lediglich die existierende Verwaltungspraxis widerspiegeln. Konkret bedeutet dies, dass Änderungen, die lediglich klarstellender Natur sind, unmittelbar nach Veröffentlichung von den Instituten anzuwenden sind. Um den Instituten ausreichende Umsetzungszeiträume für Änderungen einzuräumen, die im MaRisk-Kontext neu und nicht lediglich Klarstellungen ohnehin schon vorhandener Anforderungen sind, gilt für diese neuen Anforderungen eine Umsetzungsfrist bis zum 31.10.2018.

Im Vergleich zur Konsultationsfassung haben sich an einigen Stellen Änderungen ergeben, die teils die aufsichtliche Zielrichtung stärker herausstellen sollen, teils aber auch berechtigten Interessen insbesondere auch kleinerer Institute gerecht werden.

Haupttreiber der aktuellen Überarbeitung waren v. a. die „Grundsätze für die effektive Aggregation von Risikodaten und die Risikoberichterstattung“ (BCBS 239) sowie die internationalen Diskussionen rund um das Thema Risikokultur in Banken, das in prominentester Form in dem im Jahr 2014 veröffentlichten Papier „Guidance on Supervisory Interaction with financial institutions on Risk Culture” des Financial Stability Boards (FSB) seinen Niederschlag gefunden hat. Weiterhin sind auch diesmal Erfahrungen aus der Aufsichtspraxis in die Überarbeitung eingeflossen. Von besonderer Bedeutung sind dabei sicherlich die Anpassungen im Modul AT 9 (Auslagerungen) zu nennen, die neben den oben genannten Themen den dritten großen Baustein der Überarbeitung darstellen.

Die in der 2. Auflage des  MaRisk WIKI zusammengefassten Beiträge sollen das Gesamtpaket der Klarstellungen und Änderungen beleuchten. Wesentliche Änderungen zu den Themenkomplexen Proportionalitätsprinzip, Risikokultur, Kreditgeschäft, Risikosteuerungs- und -controllingprozesse, Auslagerung sowie Datenmanagement, Datenqualität und Aggregation von Risikodaten werden in eigenständigen Beiträgen eingehend erläutert. Die Autoren möchten damit einen Beitrag zum besseren Verständnis der Klarstellungen und Änderungen sowie der jetzt beginnenden Diskussion über Auslegungs- und Anwendungsfragen leisten.

Zusätzliche Informationen

ISBN Erscheinungsdatum Seitenanzahl Preis inkl. Mwst.
978-3-95725-098-8 15.03.2018 44 39,00 €
Autoren

Dr. Gebhard Zemke
Partner Wirtschaftsprüfung
BDO AG


Wolfgang Otte
Partner Leiter Financial Services
BDO AG


Björn Butte
Partner, Wirtschaftsprüfer
BDO AG


Wibke Lindemann
Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH), Bevollmächtigte für das Risikomonitoring der Landesbanken
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.


Susanne Streicher
Senior Manager Fachbereich Banken und Finanzdienstleister
BDO AG


Karl-Heinz Tebbe
Senior Manager IT-Audit
BDO AG


Lars Marcel Hansen
Senior Manager, Wirtschaftsprüfer
BDO AG


Prof. Dr. Svend Reuse
Vorstand
Kreissparkasse Düsseldorf


Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.