Seminardokumentation: Nachlass - Betreuung - Vorsorgevollmacht

(Haftungs)Risiken (er)kennen und vermeiden - Best Practise bei der Kontoführung besonderer Kontobeziehungen

<p><span>Vorsorgevollmachten und Betreuung nehmen bei der Kontof&uuml;hrung von Banken und Sparkassen ein immer gr&ouml;&szlig;eres Spektrum ein. Welche Vollmachten (privatschriftlich oder notariell) mit welchen Formulierungen k&ouml;nnen bzw. m&uuml;ssen von den H&auml;usern akzeptiert werden? ... &nbsp;</span><span>Auch die Abwicklung von Nachlasskonten stellt die Kreditinstitute h&auml;ufig vor gr&ouml;&szlig;ere Herausforderungen, insbesondere bei streitigen Erbengemeinschaften oder etwa bei Auslandsbezug. Bei fehlerhaftem Agieren k&ouml;nnen schnell Regressanspr&uuml;che auf die H&auml;user zukommen.&nbsp;</span><span>Unsere langj&auml;hrig praxiserfahrenen Referenten geben praxisgerechte Antworten und Tipps wie unklare oder gar streitige Konto- und Verf&uuml;gungsverh&auml;ltnisse rechtssicher gef&uuml;hrt bzw. abgewickelt werden k&ouml;nnen. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Markt(folge), Revision, Compliance und Recht.&nbsp;</span></p>

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

Verfügbar ab Nettopreis
27.10.2020 150,00 €

Seminarthemen und Agenda

Themen u.a.:

  • Nachlassabwicklung: 
    • Erbnachweis (u.a. wann darf noch ein Erbschein verlangt werden?)
    • streitige Erbengemeinschaft (wer hat Auskunftsrechte, wer darf verfügen?...)
    • Testamentsvollstreckung (welche Rechte verbleiben den Erben?...)
    • Erbfall mit Auslandsbezug (Umgang mit ausländischen Urkunden, europ. Erbrechtsverordnung …)
    • Praxisprobleme: Begleichung Beerdigungskosten, Rentenrücküberweisung, Erbschaftssteuermeldung ...
  • Betreuung: 
    • Betreuerausweis (wie häufig darf die Vorlage verlangt werden?)
    • Befugnisse des Betreuers (u.a. Reichweite und Grenzen)
    • Richtig Agieren bei konträren Weisungen des Betreuten oder Kontobevollmächtigten ...
  • Vorsorgevollmacht: 
    • notariell oder privatschriftlich?
    • Umgang mit unklaren Formulierungen oder Bedingungen ...
  • Spagat maximale Rechtssicherheit vs. (möglichst) schlanke und kosteneffiziente Kontoführung
  • „Best Practice“ bei unklaren Verfügungsverhältnissen: was darf die Bank, was kann/sollte sie ablehnen .... 

Doku verfügbar ab:

27.10.2020

Ihre Dozenten

Kaspar Dreyer
Rechtsanwalt Referent Rechtsberatung
Sparkasse Bielefeld


Thomas O. Günther
Chefsyndikus/Rechtsanwalt LL.M. oec Spezialkreditmanagement
Volksbank Köln Bonn eG


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Nehmen Sie am Seminar teil

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

zum Seminar
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.