Seminardokumentation: Prüfung Datenschutz

Neue Entwicklungen – Aktuelle Erwartungen der Aufsicht – Umsetzungsanleitung – Fokus: Prozesse zur Kontrolle und Anpassung – Datenschutzorganisation 2.0

Business as usual? Datenschutz bleibt auch im dritten Jahr der DSGVO als Prüfungsthema eine Herausforderung. Neben den Datenschutzvorschriften gilt es, auch aktuelle Rechtsprechung und die Vorgaben der Datenschutzaufsichtsbehörden sowie der Bankenaufsicht im Auge zu behalten. In diesem Seminar zeigen Ihnen erfahrene Praktiker, wie die Datenschutzorganisation und die Beachtung datenschutzrechtlicher Vorgaben angemessen und inhaltlich richtig geprüft werden. Anhand von Fallbeispielen werden Prüfungsgegenstände wie das Monitoring und die laufende Anpassung des Datenschutzes systematisch behandelt. Sie erfahren außerdem, wie Sie als Prüfer datenschutzrechtliche Vorgaben bei der Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen selbst umsetzen.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

Verfügbar ab Nettopreis
26.11.2020 150,00 €

Seminarthemen und Agenda

Datenschutz als Prüfungsgegenstand: Wo besteht aktuell Handlungsbedarf?

  • Prüfungspflicht und Prüfungsauftrag zwischen neuen Prüffeldern und Prüfungsansätzen
  • Aufbau- und Funktionsprüfung oder Einzelfallprüfung?
  • Checklisten aus der Prüfpraxis
  • Möglichkeiten der Berücksichtigung des Themas Datenschutz außerhalb klassischer Prüfungen (Projektbegleitung oder Projektprüfung?) – Best Practice


Datenschutzorganisation und Datenschutzmanagement: Prüfungsansätze und Prüfungsschwerpunkte

  • Elemente, Regelung und Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen
  • Datenschutz-Strategie, Richtlinien, Prozesse etc.; Datenschutzbeauftragter, Schulungskonzept, Dokumentation und Nachweisbarkeit
  • Praxisbeispiele


Datenschutz bei der Revision – Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben

  • Prüfungsauftrag, Vorbereitung und Durchführung der Prüfung: Anknüpfungspunkte und Beachtung der datenschutzrechtlichen Grundsätze und Vorgaben
  • Prüfungsdokumente: Archivierung/Speicherung und Vernichtung/Löschung

Häufige Problemfelder und Lösungsmöglichkeiten bei ausgewählten Prüfungsgegenständen

  • Speicherdauer und Löschung: Prozesse der Festlegung, Dokumentation, Einhaltung und Kontrolle - Am Beispiel einer Prüfung
  • Datenschutzfolgenabschätzung: Gegenstand, Ablauf, Maßnahmen zur Bewältigung des Risikos, Nachweis
  • Datenschutz durch Technik und datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Privacy by Design, Privacy by Default): Stellen die Prozesse eine frühzeitige Festlegung, Dokumentation, Einhaltung und Kontrolle sicher?
  • Checkliste aus der Prüfpraxis


Datenschutzbeauftragte im Fokus (bei) der Prüfung

  • Datenschutzbeauftragte als Prüfungsgegenstand?
  • Verhältnis der Revision zum Datenschutzbeauftragten: Akzeptanz, Austausch, Zusammenarbeit? Wer prüft bzw. kontrolliert was und wen?
  • Datenschutzbeauftragte als wesentliche Beteiligte einer Prüfung – Verantwortung, Steuerungs- und Einflussmöglichkeiten

Prüfungen durch Verbände und Bundesbank

  • Neue Entwicklungen, Schwerpunkte und Empfehlungen
  • Datenschutz in Prüfungen nach § 44 KWG und EZB-Prüfungen - Praxisbeispiele


Schnittmengen und mögliche Synergien bei Prüfungen mit anderen Schwerpunkten

  • Sicherheit/Informationssicherheit, MaRisk und BAIT-Vorgaben, IT-Compliance
  • Organisation
  • Risikomanagement


Best Practice bei Prüfungen des Datenschutzes

  • Handlungsempfehlungen anhand eines Praxisbeispiels
  • Fragenbögen und Checklisten
  • Prüfungsgegenstand: Datenschutz durch Technik und datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Privacy by Design, Privacy by Default)
  • Prüfungsgegenstand: Datenschutzfolgeabschätzung und die Verzahnung mit Prüfungshandlungen zu MaRisk AT 8.2 und zum Internen Kontrollsystem bzw. dem Informationssicherheitsmanagement

Doku verfügbar ab:

26.11.2020

Ihre Dozenten

Prof. Dr. Ralf Kühn
Geschäftsführer
Finance Audit GmbH


Dr. Karsten Geiersbach, CIA
Leiter Interne Revision
Kasseler Sparkasse


Jürgen Krug
IT-Revisor, stellv. Abteilungsleiter Zentralrevision
Frankfurter Sparkasse


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Nehmen Sie am Seminar teil

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

zum Seminar
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.