Seminardokumentation: Quick-Check-Analyse für Kreditentscheider und Votierer

Praxistaugliches Rüstzeug für die eigene Schnellanalyse & Plausibilisierung von Kundenbilanzen ● Zentrale Kennzahlen & Auswertungs-Tools ● Konkrete Effizienzgewinne(!)

Die Praxis zeigt, dass oftmals zwar eine Fülle von Unterlagen und Kennzahlen für die Analyse von Kundenbilanzen vorliegen, eine zukunftsgerichtete und schnelle Bonitätsbeurteilung jedoch dadurch nicht erleichtert wird. Bei diesem Praktiker-Seminar wird aufgezeigt, wie eine eigene Quick-Check-Analyse der bonitätsrelevanten Bilanzpositionen aussehen kann und welche einfachen, praxistauglichen „Werkzeuge“ hierfür zielführend und ohne großen Zeitwaufwand eingesetzt werden können. An zahlreichen Beispielen wird u. a. aufgezeigt, wo bonitätskritische Bilanzpositionen und branchenspezifische Stellschrauben bestehen und wie diese sachgerecht und schnell für das eigene Bonitätsurteil interpretiert werden können. Die erarbeiteten Praxis-Tools helfen im Kreditentscheidungs- und -eskalationsprozess, sind aber auch wertvoll für Vertriebsgespräche.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

Verfügbar ab Nettopreis
07.05.2020 150,00 €

Seminarthemen und Agenda

Quick-Check-Analyse Branche: Aktueller Branchenausblick – Fokus-Branchen, Abbau- Branchen, No-Go-Branchen

  • TOP-Faktoren für die Branchenanalyse: erster Schritt im Rahmen des Quick-Checks – Inwiefern lassen sich hieraus gezielte Aussagen für die Schnellanalyse gewinnen?
  • Ableitung zuverlässiger Quick-Check-Frühwarnindikatoren

Quick-Check-Analyse der zentralen bilanzpolitischen Stellschrauben für Firmenkunden – Branchenspezifika

  • Praktische Hinweise für ein schnelles „Aufspüren“ der bonitätskritischen Bilanzpositionen und deren zielgerichtete Bewertung für die eigene Bonitätsbeurteilung – praxiserprobte Checklisten
  • Interdependenzen von Strategiewechsel und Bilanzstruktur 
  • Auf den ersten Blick: Quick-Check-Analyse Bilanz- und GuV-Strukturen an zahlreichen branchenbezogenen Praxisbeispielen
  • Wesentliche Neuerungen durch BiLRUG – u. a. neue Schwellenwerte, neue Umsatzerlösdefinition

Quick-Check-Analyse Bilanzpolitik: Einfluss auf Ergebnis und Eigenkapital

  • Praxiserprobte Top 10-Checkliste zum schnellen Erkennen bonitätsrelevanter Eingriffe – Inwiefern wirkt sich die Ausschöpfung bilanzpolitischer Gestaltung und Ermessensspielräume auf die Bonitätsanalyse aus?
  • Risiko-Quick-Check-Analyse: TOP 10-Cross-Checks für die Bewertung der Bilanz und Finanzierungspolitik
  • TOP 5-Finanzkennzahlen zur Quick-Check-Bonitätseinschätzung und Entscheidungen an Beispielen – u. a. Verschuldungsgrad, Gewinn vs. cashflowbasierte Kennzahlen
  • Ableitung von Quick-Check-Aussagen: u. a. zu Kapitalstruktur, Ertragslage, Liquiditätsplan
  • Branchenspezifische Kennzahlen (u. a. forschungsintensive/fertigungsintensive Industrien, Handelsunternehmen)

(Prozess-)Ineffizienzen in Kreditantrags-, Kreditanalyse- und Kreditentscheidungsprozessen

  • Konkrete Ansatzpunkte für spürbare Verbesserungen von Kapazitätssteuerung und Ablaufprozessen – „One-Pager“ (Management Summary)

Doku verfügbar ab:

07.05.2020

Ihre Dozenten

Volker Fentz
Ressortleiter Gewerbe- und Firmenkunden sowie Projektgeschäft, Prokurist
VR Bank Untertaunus eG


Dr. Thomas Kohlhase
Senior Credit Analyst
Talanx Asset Management GmbH


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Nehmen Sie am Seminar teil

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

zum Seminar
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.