Auf-/Ausbau Meldewesen-IKS: Erfahrung aus Bankenaufsicht & Bankpraxis

Internes Kontrollsystem für Melde-/Berichtsdaten unter Beachtung der Data Governance • aufsichtlicher Datenqualitätsindikator • Schlüsselkennzahlen aus EBA Risk Dashboard

Die Aufsicht greift im Risikomonitoring regelmäßig auf Meldewesen-Daten zurück, um im SREP einen tieferen Einblick in Risikoprofile und Geschäftsmodelle zu erhalten. Daher bewertet die Aufsicht das Meldewesen-IKS als Prüffeld mit besonderen Risiken und erwartet eine jährliche Prüfung durch die Interne Revision. Daneben bewertet sie die verspätete Abgabe und Korrektur von Meldungen als Indikator zur Sicherstellung eines internen Meldeprozesses, so dass häufige Prozessmängel zum erhöhten SREP-Zuschlag führen. Neben Anforderungen und Prüfungsansätzen setzen sich die Referenten an der Schnittstelle zwischen Risikocontrolling und Meldewesen mit Praxisproblemen (z.B. verletzte Validierungsregeln) auseinander und geben Tipps zum Auf- bzw. Ausbau eines Meldewesen-IKS (u.a. Heranziehen ausgewählter Schlüsselkennzahlen aus dem EBA Risk Dashboard).

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

12.05.2021 Zoom 299,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 11:30 Uhr

Meldewesen-IKS: Regulatorische (Mindest-)Vorgaben • (neue) Prüfungsansätze • Erwartungen

  • Meldewesen-Daten als wesentliche Bemessungsgrundlage bei Festlegung des individuellen SREP-Zuschlags
  • Datenqualitätsindikator für bessere Umsetzung der Datenqualitätsprüfung – Kriterien zur Qualitätsmessung
  • (Neu-)Aufbau eines Internen Kontrollsystems für Meldewesen- und Berichtsdaten („Meldewesen-IKS“) zur Überwachung der Anforderungen an Datenqualität(-Prozesse) und Meldedaten-Controlling
  • Anforderungen an Datenabstimmungen, Datenlängs- bzw. Datenquerabgleiche und Überleitungsrechnungen
  • Prüfungsfelder, Schwerpunkte bei den Sonderprüfungen und häufige Mängel im betrieblichen Meldewesen
  • Mehrwert von Meldewesen-Daten für die interne Risikosteuerung (insbes. Kapital- und Liquiditätsplanung)
  • Weiterentwicklung des Meldewesen-IKS durch die Fachabteilung und die MaRisk-Compliance-Funktion

(danach 15 min. Pause)

11:45 - 13:15 Uhr

Auf-/Ausbau eines Internen Kontrollsystems für Meldewesen-/Berichtsdaten (Meldewesen-IKS)

  • Meldewesen im Wandel: Organisation der Anforderungen ans Meldewesen • Einbettung in die Geschäftsorganisation • Festlegung von Verantwortlichkeiten und Vertretungsregelungen
  • Data Governance: Bedeutung von Datenqualität-konsistenz und -verfügbarkeit • Festlegung von klaren Verantwortlichkeiten für Monitoring der Datenqualität auf Gesamtbank- und Prozessebene
  • Datenqualitätsindikator der Bankenaufsicht als Basis für Auf- und Ausbau eines Internen Kontrollsystems für Meldewesendaten („Meldewesen-IKS“)
  • EBA Risk Dashboard – Heranziehen von Schlüsselkennzahlen zur Qualitätssicherung und Steuerung im Risikocontrolling
  • Effizienzgewinne aus der Verknüpfung von Daten aus dem Melde-, Rechnungswesen und Risikocontrolling – Beispielhafter Informationsgewinn für die Liquiditätsrisikosteuerung aus ausgewählten Meldebögen

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt ist die Seminardokumentation als PDF enthalten. Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Preisnachlass von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Nächster Termin

12.05.2021

Ihre Dozenten

Sonja Olivier
Spezialistenteam Aufsichtsrecht
AWADO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft


Lars Schleifer
Referent Meldewesen – Risikocontrolling
Volksbank Mittelhessen eG


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.