Bauträger Spezial: Vom Grünland zur Projektfinanzierung

Rechtliche & wirtschaftliche Risiken bei Grundstückskauf/Ankaufsfinanzierung ● Analyse der Erschließungs-/Bebauungspläne • Projektanalyse • Altlasten/Drittrechte?

Die Praxis zeigt, dass beträchtliche Gefahren bereits aus einer unzureichenden Prüfung der Grundstücksbeschreibung/-beschaffenheit sowie aus den sich anschließenden bau-/planungsrechtlichen Erfordernissen resultieren. Bereiche, die gerade in der jetzigen Marktsituation sowohl bank- als auch bauträgerseitig in der Risikobetrachtung oftmals vernachlässigt werden. Die hieraus resultierenden Unwägbarkeiten betreffen in gleichem Maße die finanzierende Bank sowie den Bauträger/Projektentwickler. Mit der Finanzierung des Grundstückankaufs bzw. der Valutierung erster Projektschritte entsteht eine Beteiligung am Bauvorhaben, die im Regelfall einen späteren „Ausstieg“ für die Bank schwierig oder unmöglich machen. Anhand anschaulicher Praxisbeispiele soll sensibilisiert und aufgezeigt werden, wie Risiken in dieser Phase vermieden werden können.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

20.10.2020 Frankfurt/Offenbach 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Rechtliche und wirtschaftliche Risiken beim Grundstückskauf/Ankaufsfinanzierung

  • Aktuelle Trends und Entwicklungen im Bauträgergeschäft – Chancen und Risiken
  • Bauträgerspezifischen Risikofaktoren: Praktische Hinweise für eine frühzeitige Sensibilisierung möglicher Fehlentwicklungen bereits zu Beginn des Projektes 
  • Mögliche Plausibilitätskontrollen der marktseitigen Einschätzung eines Bauvorhabens – u. a. Beurteilung der Nutzungskonzeption
  • Finanzierungsoptionen bei nicht gesichertem Baurecht
  • Wichtige Analyse der Bauträgerplanung nach baurechtlichen Fallstricken 
  • Praxiserprobte mehrstufige Machbarkeitsanalysen von Bebauungsplänen (Nutzungsschablonen) – bauträgerseitig ungenutzte Wohnraumflächen (z. B. Tiefgaragen, Hanglagen)

Analyse der Bebauungspläne

  • Inhalte und Festsetzungen bei qualifizierten Bebauungsplänen gem. § 30 BauGB:  Auswirkungen der Nutzungsschablonen (Nutzung, Vollgeschosse, GRZ, GFZ)
  • Chancen und Risiken der Bebauung nach § 34 BauGB
  • Standard bei größeren Bauvorhaben: der vorhabenbezogene Bebauungsplan in Verbindung mit städtebaulichem Vertrag
  • Bedeutung von HQ 100 in Gewässernähe für die Bebauung
  • Zum Umgang mit Altlasten im Boden und Schadstoffen im Gebäudebestand
  • Residualwertverfahren: Kalkulation des Bauträgers für den Grundstückserwerb, Notwendigkeit und Inhalt von Baugrunduntersuchungen
  • Risikofeld „Einsprüche“ – wirksame Vorkehrungsmaßnahmen

Projektanalyse

  • Notwendigkeit und Chancen einer Zielgruppenanalyse
  • Ausgestaltung einer Baubeschreibung: notwendige Inhalte, Analyse einer Musterbaubeschreibung, Grundrissplanungen
  • Ertragskalkulation des Bauträgers: Vorgehensweise, Prüfung von Basisdaten, Plaungsverifizierung
  • ENEV: aktuelle Regelungen, Auswirkungen auf die Bauträgerkalkulation
  • Zusammenarbeit mit Generalunternehmen/Generalübernehmer (GU/GÜ)

Zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele – Wertvolle Praxis-/Prüfungstipps für Markt, Marktfolge, Betreuer und Revision

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

Best Western Macrander Hotel Frankfurt/Kaiserlei
Strahlenbergerstraße 12 in 63067 Frankfurt/Offenbach
Telefon: 069 153 400-0
Fax: 069 153 400-400
http://www.bestwestern.de

Nächster Termin

20.10.2020

Ihre Dozenten

Michael Ziegler
Abteilungsleiter Projektfinanzierungen
Sparkasse Pforzheim Calw


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.