Fachtagung Notfallmanagement/BCM

Erwartungen der Aufsicht • Praxiserprobte Lösungen für aktuelle Knackpunkte und Problemfelder • Erfahrungsaustausch und Networking für Notfall- und BCM-Beauftragte
Seminarnummer: 220614

Die Anforderungen an die Ausgestaltung des Notfallmanagements sind durch die MaRisk- und BAIT Novelle 2021 deutlich gestiegen. Gleichzeitig ergeben sich bei der Umsetzung in der Praxis viele Fragen. Erfahren Sie direkt von der Aufsicht und erfahrenen Praktikern aus dem Notfallmanagement, welche Best-Practice-Ansätze sich entwickelt haben und worauf die Aufsicht bei ihren Prüfungen künftig achtet. Die Tagung bietet Ihnen für Ihre Funktion als BCM-Beauftragter oder Krisenmanager die Möglichkeit zum Aufbau eines verbandsübergreifenden Praktiker-Netzwerks.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

30.06.2022 150,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

Im Rahmen dieser Präsenztagung werden die aktuellen Themen aus Aufsicht & Praxis des Notfallmanagements und des BCM in Kreditinstituten diskutiert. Erfahren Sie aus erster Hand worauf es bei der Umsetzung der aufsichtlichen Anforderungen ankommt, was im Rahmen von 44er-Prüfungen festgestellt wurde und wie das BCM praxisgerecht in das Zusammenspiel des Prozess- und Risikomanagements in Ihrem Institut integriert werden kann. 

Am Abend des 1. Veranstaltungstages findet eine attraktive Networking- und Erfahrungsaustausch-Veranstaltung statt. Erleben Sie die Atmosphäre des Flughafens hautnah testen Sie Ihre Flugtauglichkeit in einem Flugsimulator. Anschließend findet ein gemeinsames Abendessen mit ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung statt.

Nutzen Sie als BCM-Beauftragte(r) oder Krisenmanager/in die Gelegenheit, sich mit den Kolleginnen und Kollegen anderer Institute verbandsübergreifend auszutauschen und zu vernetzen.

09:30 - 10:00 Uhr

Onboarding und Begrüßungskaffee

10:00 - 11:00 Uhr

Standardkonformes Notfallmanagement in (leider) interessanten Zeiten

  • Krisen, Kriege, Katastrophen - und dazu noch Alltagsrisiken!
  • Vom BSI-Standard 100-4 zum neuen 200-4 - Hintergrundinformationen zur Struktur und zur Veröffentlichung des neuen Standards
  • Der Managementkreislauf des BCM nach dem Entwurf des neuen Standards
  • Anforderungen und besondere Herausforderungen für das IT-Notfallmanagement bei Banken
  • Praktische Hinweise für die Nutzung von Cloud-Services
  • Hinweise zum Umgang mit Notfallszenarien im Bereich der Cybersicherheit
11:00 - 11:15 Uhr

Kaffeepause

11:15 - 12:30 Uhr

Bankaufsichtliche Anforderungen zum Notfallmanagement im Wandel

  • BAIT 2021 und darüber hinaus: Was sind die besonderen Herausforderungen für das Notfallmanagement in Banken - Wo gab es besondere Umsetzungsprobleme?
  • Neue Anforderungen der Aufsicht an systemrelevante IT-Dienstleister
  • Ausblick auf den "Digital Operational Resilience Act" (DORA)
  • Auslagerungen und BCM: Wie können Notfallkonzepte sachgerecht mit einem Mehrmandantendienstleister abgestimmt werden?
  • Aktuelles Thema aufgrund des Ukraine-Kriegs: Cybersicherheit und Schutz kritischer Infrastrukturen - Was Sie jetzt tun sollten!
12:30 - 13:30 Uhr

Mittagspause

13:30 - 14:30 Uhr

Zusammenarbeit im Notfallmanagement (BCM): Rollenkonzepte in Theorie und Praxis

  • Rollen und Verantwortliche im Rahmen des 3-Lines-of Defense-Modell (3 LoD) in einer Bank 
  • Der prozessorientierte BCM Lebenszyklus (aus Sicht der BC-Funktionen und der in- und externen Auditoren)
  • Lessons learned aus den Krisen der letzten Jahre
  • Konkrete Problemfelder und Lösungshinweise aus aktuellen BCM-Projekten
14:30 - 15:30 Uhr

Best Practice-Ansätze für eine sichere Umsetzung der aufsichtlichen Anforderungen in einer Bank

  • Erkenntnisse zum Krisenmanagement COVID 19
  • Chancen und Risiken von Remote-Work aus dem Blickwinkel von BCM
  • Schlüsselfaktor Kommunikation (Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Behörden, etc.)
  • Bewährte Strukturen für das Krisenmanagement
  • Sicherung von Lieferketten durch die Abstimmung von Notfallplänen mit dem Dienstleister
  • Konkrete Maßnahmen zur Stärkung der Resilienz (Widerstandsfähigkeit) der Bankorganisation
15:30 - 16:00 Uhr

Kaffeepause

16:00 - 17:00 Uhr

Krisenintervention in Fall von "Fraud" -  Best-Practice für den Fall der Fälle

  • Definition und Verantwortlichkeiten für den internen und externen Betrug ("Fraud") - Zusammenspiel der relevanten Funktionen in der Bank: Best-Practice-Ansätze
  • Festlegung von (strategischen) Zielsetzungen für das Delikt-/Schadensfallmanagement 
  • Auswirkungen auf das Vermögen und die Reputation der Bank anhand konkreter Beispiele
  • Praxisgerechte Lösungen für schwierige Situationen
  • Empfehlungen für die Kommunikation im Fall von Fraud (einschließlich Berichterstattung und Versicherung) 

Ab 18:00 Uhr: Attraktive Networking- und Erfahrungsaustausch-Veranstaltung

  • Erleben Sie die Atmosphäre des Flughafens hautnah und testen Sie Ihre Flugtauglichkeit in einem Flugsimulator
  • Anschließend findet ein gemeinsames Abendessen mit ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung statt
09:00 - 10:15 Uhr

Erkenntnisse aus Prüfungen der Aufsicht zum Notfallmanagement

  • Vorgehensweise bei und Erkenntnisse aus aktuellen Prüfungen nach § 44 Abs. 1 KWG
  • Konkrete Erwartungen an das Notfallmanagement, z. B. hinsichtlich des Berichtswesens
  • Besondere Anforderungen an das Management der Risiken aus Beschaffungen (Auslagerungen)
  • Neue bzw. weiterentwickelte Anforderungen der Aufsicht an die Steuerung von Dienstleistungen (Risikoanalyse, Auslagerungsregister, Meldewesen)
  • Inwieweit können Sie sich auf Zertifizierungen, z. B. nach ISO oder ISAE 3402 bzw. IDW PS 951, verlassen?
  • Schnittstellen zum BCM und Erwartung der Aufsicht anhand konkreter Beispiele
10:15 - 10:45 Uhr

Kaffeepause

10:45 - 11:45 Uhr

Notfallmanagement in der Praxis: BIA und Notfallkonzepte effizient umsetzen

  • Praxiserfahrungen aus der Umsetzung der Vorschriften der MaRisk und der BAIT zum Notfallmanagement
  • Hinweise zur Kapazitätsausstattung
  • Wie kann das Zusammenspiel von Informationssicherheit (Schutzbedarfsfeststellung) und Notfallmanagement (Business Impact Analyse (BIA), Notfallkonzepten und Notfalltests) effizient und wirkungsvoll organisiert werden?
  • Lösungen für praktische Herausforderungen und Problemstellungen
11:45 - 13:00 Uhr

Impulsvortrag "Krisenmanagement der besonderen Art"

Erleben Sie hochinteressante Einblicke in Krisenfälle, die Sie (hoffentlich) nicht alltäglich erleben!


Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation als PDF, Erfrischungen und Mittagessen. Ihre Teilnahmebestätigung und die Seminardokumentation als PDF finden Sie in Ihrem persönlichen Nutzerbereich unter meinFCH.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Fraport Conference Center
Hugo-Eckener-Ring 1 in 60547 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 69070503
Fax: +49 69 69070515
https://www.fraport-conference-center.de/de/

Unsere Hotelempfehlungen

Park Inn by Radisson Frankfurt Airport
Amelia-Mary-Earhart-Straße 10
60549 Frankfurt am Main
Tel +49 (69) 900276 0
https://www.radissonhotels.com/de-de/hotels/park-inn-frankfurt-airport

NH Hotel Frankfurt Airport
Mörfelder Str. 113
65451 Frankfurt am Main
Tel Tel.: +49 6107 9380
https://www.nh-hotels.de/hotel/nh-frankfurt-airport

Ihre Dozenten

Dr. Markus Held
Referatsleiter Informationssicherheit in der IT-Konsolidierung
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)


Dr. Jens Gampe
Gruppe IT-Aufsicht, Referat GIT 3 - Grundsatz IT-Aufsicht und Prüfungswesen
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht


Uwe Naujoks
Partner, Geschäftsbereichsleiter Risikomanagement
WG-DATA GmbH


Mike Bona-Stecki
Leiter Informationssicherheits- und Business Continuity Management
DekaBank


Peter Zawilla
Geschäftsführer
FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH


Jörg Bretz
Prüfungsleiter Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Holger Schneider
Informationssicherheits-, Notfall- und Datenschutz-Beauftragter IT-Organisation
Kasseler Sparkasse


Erik Dusin
Krisenmanager und Sicherheitsexperte


Ihr Ansprechpartner

Jan Meyer im Hagen
Tel: +49 6221 9989 8 – 0
E-Mail: info@FCH-Gruppe.de

Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.