Prüfung § 18 KWG kompakt

GVK als wesentlicher Einflussfaktor – gezielter Einsatz wirtsch. Unterlagen – Dokumentationserfordernis bei Analyse & Auswertung – effektives Rating vs. Ratinglücke

Die Prüfung der Offenlegungsanforderungen nach § 18 KWG sowie bankinterner Vorgaben ist ein elementarer Bestandteil zahlreicher Kreditprüfungen. Die hohen, sehr komplexen Anforderungen an die Offenlegung bringen viele Fehlerquellen & Schwachstellen mit sich. Die gesetzlichen aufsichtsrechtlichen Anforderungen sowie auch verbandsgetriebenen Auslegungen u. hauseigenen Offenlegungsanforderungen sind sehr mannigfaltig, dass es zwischen all den Vorgaben nebst Erleichterungsmöglichkeiten/Öffnungsklauseln auch für die Revision einer Prüfungsstruktur bedarf. Sämtliche Vorgaben und insb. Differenzierungen zwischen Offenlegungsgrenzen, Erst- & Folgeoffenlegung sowie Privat- & Firmenkunden, die zudem Produktbezogen auseinanderfallen (z. B. IVD, AVD, Aktivlinie) gilt es vorzuhalten und entsprechende Schwachstellen im Rahmen der Prüfungen zu erkennen.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

29.03.2022 Zoom 329,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

09:00 - 12:00 Uhr

Prüfung wirtschaftlicher Unterlagen, Bonitätsanalyse und Prüfung der Kapitaldienstfähigkeit • Häufige Mängel und identifizierte Schwachstellen

  • Berücksichtigung bankinterner Vorgaben der (Kredit)Risikostrategie
  • Vorkehrungen in der Aufbau- und Ablauforganisation. Anforderungen an das IKS
  • Checklisten zu Soll-Schlüsselkontrollen, getrennt nach Prozessen der Kreditgewährung, Kreditweiterbearbeitung und -kontrolle, Risikofrüherkennung, Intensivbetreuung und Problemkreditbetreuung
  • Besonderheiten der Firmenkundenkreditprozesse im Vergleich zum Privatkundenkreditgeschäft
  • Abgrenzung der Kreditwürdigkeitsprüfung zur Kapitaldienstfähigkeitsprüfung und zur Bonitätseinstufung nach Verhaltensratings allein auf Basis von Kontoführungsparameter und sonstiger Engagementdaten (ohne externe Unterlagen).
  • Bonitätsprüfungen im Baufinanzierungs- und Privatkundengeschäft (u. a. §§ 18a KWG; 505 a-d BGB; 499 Abs.3 BGB) • Rechtsrisiken für die Institute mit teilweise „harten und abschreckenden Sanktionen“ (z. B. deutliche Zinsermäßigungen, Kündigungsrecht des Kunden ohne Vorfälligkeitsentschädigung) bei mangelnder Umsetzung
  • Differenzierte Relevanz für das Neu- und Bestandsgeschäft (u. a. Kreditwürdigkeitsprüfung auch für vor dem 21.03.2016 geschlossene Kreditverträge (echte Abschnittsfinanzierung) — Engagements in der Sanierung
  • Häufige Mängel und identifizierte Schwachstellen

Konditionen und Organisatorisches

Der Zugang zum Seminar erfolgt über Ihren persönlichen Nutzerbereich in meinFCH. Informationen zum Zugang und eine Anleitung erhalten Sie spätestens eine Woche vor dem Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung und die Seminardokumentation als PDF finden Sie ebenfalls unter meinFCH.

Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus dem demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Rabatt von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass „Teilnahmen“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern nicht gestattet sind und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Nächster Termin

29.03.2022

09:00 bis 12:00 Uhr

Ihr Dozent

Andreas Richter
Bereichsleiter Innenrevision
VR Bank Enz plus eG

Ihr Ansprechpartner

Kristin Viereck
Tel: +49 6221 9989 8 – 0
E-Mail: info@FCH-Gruppe.de

Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Diese steht ca. einen Tag nach dem Seminartermin für den Download bereit, um die Aktualität zu gewährleisten.

Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.