Umsetzung neue Vorgaben: IT-Outsourcing, IT-Notfallplanung & ICT-Risk

Neue bankaufsichtliche Anforderungen an die IT, IT-Risikomanagement, IT-Auslagerungen & ITCM • Umsetzung der EBA-GL zu ICT-/IKT-Risiken und DORA auf LSI-Ebene

Die Konkretisierungen der Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (u. a. EBA-Leitlinien zu ICT-Risiken) und das Notfallmanagement (u. a. ITCM) führen zu deutlichen Prüfungsschwerpunkten der Aufsicht mit weitreichendem Anpassungsbedarf bei den Instituten. Die Verantwortung von Geschäftsführung und Leitungsfunktionen für die strategische Ausrichtung der Banken-IT wird deutlicher hervorgehoben. Banken müssen demnach technisch und organisatorisch auf erhöhte IT-Risiken deutlich früher (zeitkritisch) und effektiver reagieren können. Verantwortlichkeiten (GF, Notfallbeauftragte, Krisenstab), Maßnahmen und Vorgehen müssen genauer festgelegt, dokumentiert, kommuniziert und regelmäßiger geübt werden. Die Aufsicht erwartet, dass die Banken ihre IT entsprechend organisieren und die daraus entstehenden IT-Risiken im Blick haben.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

25.11.2021 150,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 13:00 Uhr

Neue bankaufsichtliche Anforderungen an die IT, IT-Risikomanagement, IT-Auslagerungen & ITCM • Umsetzung der EBA-GL zu ICT-/IKT-Risiken auf LSI-Ebene 
Neue bankaufsichtliche Anforderungen und regulatorische Entwicklungen in den Bereichen ITIT-Risikomanagement IT-Auslagerungen • Umsetzung der EBA-GL zu DORA sowie ICT-/IKT-Risiken auf LSI-Ebene

· Regulatorisches Umfeld und regulatorische Entwicklungen im Bereich IT-Risiko-Management
  (z.B. DORA -Stärkung der digitalen und operationalen Resilienz durch einheitliche Regeln für den gesamten Finanzsektor)

· Erweiterte Anforderungen an die IT-Strategie und IT-Governance der Institute sowie Konsistenz zur Risiko- und Ressourcen-Strategie

· Erwartungen der Aufsicht an den IT-Betrieb und das IT-Sicherheitsmanagement – Notfallmanagement (BCM) im Blickpunkt

· IT-Auslagerungen im Aufsichts- und Prüfungs-Fokus – Anforderungen an die Vertragsgestaltung (insb. bzgl. Weiterverlagerungen) – Prüfung von (großen) ITDienstleistern

· Operationalisierung der neuen Vorgaben zum Umgang mit IKT-Risiken – insbesondere bei (IT-)Auslagerungen und in der IT-Notfallplanung

· IT-Auslagerungen als zunehmende Risikoquelle bzgl. IT-Governance und ITSicherheit

– Konkretisierung der Anforderungen an IT-Projekte und (externe) Anwendungsentwicklung/IDV; z. B. IT-Inventare

· Notwendigkeit aussagekräftiger und wirksamer Konzepte für das Notfall- und Berechtigungsmanagement (Vergabe, Kontrolle, Löschung) sowie die Rezertifizierung

· Zunehmende Bedeutung der Datenqualität im Informations-Risiko-Management

– verschärfte Vorgaben für die Erfassung, Überwachung und das Reporting von Risikodaten, insb. IT-OpRisk

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt ist die Seminardokumentation als PDF enthalten. Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Preisnachlass von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Der Zugang für das Online-Seminar erfolgt über "meinFCH", Sie erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine E-Mail. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Ihre Dozenten

Lars Ehrenfeld
Leiter Bankorganisation
VR Bank Heilbronn Schwäbisch Hall eG


Mag. Alexander Natter
Aufsicht über Aktienbanken Zahlungsinstitute und Einlagensicherung
Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)/Austrian Financial Market Authority (FMA)


Ihr Ansprechpartner

Marcus Michel
Tel: +49 6221 9989 8 – 0
E-Mail: info@FCH-Gruppe.de

Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.