Zentrale ESMA-Vorgaben und ihre Bedeutung für das Wertpapiergeschäft

Level 2 (Delegierte Rechtsakte, RTS) - Level 3 (Leitlinien & Empfehlungen) - Q&As - Auswirkungen auf Wertpapierprozesse und Prüfungspraxis

ESMA-Leitlinien und Q&As gewinnen in der Praxis im Wertpapiergeschäft immer mehr an Bedeutung, zumal die BaFin bekannt gegeben hat, dass sie diese grundsätzlich in ihre Verwaltungspraxis übernimmt, d.h. sie entfalten für die Institute direkte Bindungswirkung. Daher sind Prozesse und Arbeitsanweisungen auf „ESMA-Konformität“ auszurichten und stets aktuell zu halten, da sie im Folgenden Gegenstand der gesetzlichen Prüfung werden. Das Seminar gibt zunächst einen kurzen Überblick über Aufbau und Tätigkeit der ESMA, deren Handlungsinstrumente sowie das Zusammenspiel mit der nationalen Aufsicht. Im Folgenden werden praxis-/prozessrelevante ESMA-Vorgaben (Leitlinien, Q&As) und deren Auswirkungen auf das tägliche Wertpapiergeschäft dargestellt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Wertpapiergeschäftsbereiche, Compliance und Revision.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

ESMA als europäische Wertpapieraufsichtsbehörde

  • Überblick über Aufbau und Tätigkeit der ESMA
  • Handlungsinstrumente und ihre Bindungswirkung (Level 2 und Level 3, insb. Q&As und Guidelines – Übernahme in Verwaltungspraxis der BaFin und prüfungsrelevant im Frageboden zur WpDPV!)
  • Mitwirkung am Gesetzgebungsprozess
  • Marktbeobachtung & Produktintervention
  • Bedeutung für das tägliche Wertpapiergeschäft
  • Zukunft der nationalen und europäischen Wertpapieraufsicht – ESA-Review

 Zentrale praxisrelevante Level 2- und Level 3-Maßnahmen (ESMA Q&As und Guidlines) und ihre Auswirkungen auf das Wertpapiergeschäft

  • Product Governance
    • Product Governance Guidelines (u.a. Anforderungen an das Produktfreigabeverfahren, Zielmarktbestimmung, -überprüfungsprozess
  • Beratungsgeschäft / Beratungsfreies Geschäft
    • Beratungsgeschäft: Leitlinien zur Geeignetheit; Anforderungen an Geeignetheitsprüfung, Besonderheiten bei Robo Advisory, Vorgehen bei unvollständigen Kundenangaben und fehlender Geeignetheit für den Kunden, Umschichtungen (Kosten-Nutzen-Analyse!), Geeignetheitserklärung: Inhalt (Freitextfelder?) und Zurverfügungstellung…
    • Beratungsfreies Geschäft: Notwendige Kundenangaben, Anforderungen an Angemessenheitstest, Warnpflichten …
  • Kostentransparenz
    • Ex ante Kosteninformation: u.a. Art, Umfang, Zeitpunkt der Offenlegung, Vorgehen bei telefonischen und eilbedürftigen Aufträgen, Offenlegung pro Transaktion und Voraussetzungen für generische Offenlegung, Verzicht des Kunden möglich? Wann ist eine Schätzung möglich? ...
    • Ex post: u.a. 1x jährlich ausreichend? Versendung mit Jahresdepotauszug möglich? Darstellung der Auswirkungen auf die Rendite ...
  • Zuwendungen
    • Merkmal Qualitätsverbesserung; Fortlaufende Erfassung (vierteljährlich ausreichend?); Umgang mit Resarch
    • Verwendungsverzeichnis: Zuordnung zu betreffenden Kunden / Kundengruppe
    • Maßnahmenverzeichnis: Unterscheidung einzelne, wiederkehrende, dauernde Maßnahmen
  • Ausführungsgrundsätze
    • Top-Five-Reporting, Frist, Umfang
    • Überwachung der Effizienz und Überprüfung der Grundsätze
  • PRIIPs
    • Aktueller ESAs Review
    • Änderungen für die Praxis
  • Ausblick: EU-TOP-Thema Nachhaltigkeit
    •  Zentrale Regulierungsvorhaben: Überblick und Inhalt
    • Integration von Nachhaltigkeitsaspekten und -risiken in MiFID II in Level 2 und Level 3
      • Einbeziehung in den Product Governance Prozess
      • Auswirkungen auf den Beratungsprozess (u.a. Abfrage Nachhaltigkeitspräferenzen, Berücksichtigung und Dokumentation in Anlageempfehlung)

 MiFID II-Review 2020

  • o   Künftige Erleichterungen bei Professionen Kunden / Geeigneten Gegenparteien?
  • o   Positionspapier des BMF

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 16 % MwSt. ** inkl. 5 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Mit Durchführungsgarantie!
Ihre Dozenten

Dr. Thorsten Becker
Regierungsdirektor
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht


Dirk Beule
Rechtsanwalt/Syndikus Geschäftsleitungssekretariat, Recht
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG


Dr. Kay Rothenhöfer
Director & Senior Counsel Legal PBC/WM
Deutsche Bank AG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.