Prüfung Datenqualität

Neuer Datenqualitäts-Indikator der Aufsicht • Erklärter Prüfungs-Schwerpunkt für Bankenaufsicht, Abschluss-/Sonderprüfer & Revision • Prüfungs-Ansätze & -Erkenntnisse

Das schwer zu greifende und ausgesprochen schnittstellenbehaftete Prüffeld Datenqualität ist durch AT 4.3.4 MaRisk und die BAIT erklärtermaßen ein zentraler Prüfungs-Schwerpunkt der Aufsicht (neuer Datenqualitäts-Indikator im LSI-SREP). Zunehmend schwerwiegende Feststellungen (F3/F4) aus aktuellen IT-Sonderprüfungen und Prüfungen von IT-Mehrmandantendienstleistern/Rechenzentren sind die Folge. Die Revision ist daher gefordert, dieses wesentliche Risiko in allen Prüffeldern stets mit zu prüfen und zu beurteilen(!). Fehleinschätzungen zur Risikosituation der Bank werden zunehmend bankaufsichtlich sanktioniert (Bußgelder bzw. Kapitalaufschläge). Feststellungen ggü. der Internen Revision sind dann naheliegend. Das Seminar gibt wertvolle Anregungen und Praxistipps für die Herangehensweise an dieses schwierige Prüfungsthema.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

10.12.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Individuelle Datenverarbeitung (IDV) im Fokus bankgeschäftlicher Prüfungen vor dem Hintergrund der neuen MaRisk und BAIT 

  • Rechtsgrundlagen der individuellen Datenverarbeitung (KWG, MaRisk, BAIT) 
  • Definition, Merkmale und Anwendungsbereiche von IDV in den Instituten 
  • Exkurs: Fachabteilung versus IT-Abteilung 
  • Risiken aus dem Betrieb und der Verarbeitung institutsindividueller Daten 
  • Elemente eines angemessenen Risikomanagements für IDV-Anwendungen 
  • Häufige IDV-Feststellungen aus bankgeschäftlichen Prüfungen 
  • Praxishinweise und Ausblick 

Neue Anforderungen an die Interne Revision bei der Prüfung der Datenqualität – Erkenntnisse und häufige Feststellungen aus aktuellen Prüfungen

  • Konkretisierung und proportionale Übertragung selektiv sinnvoller Prinzipien des BCBS 239 in die neuen MaRisk – damit Gültigkeit für ALLE deutschen Institute?
  • Die passende Auswahl granularer Basisdaten bei der Qualitätsprüfung – Wie granular muss es sein? Neuer Datenqualitäts-Indikator der Aufsicht
  • Besondere Anforderungen an Umfang und Qualität der technisch-organisatorischen Ausstattung in Abhängigkeit von Geschäftsaktivitäten und Risiko
  • Notwendige IT-Infrastruktur und IKS-Kontrollen zur Sicherstellung hoher Datenqualität – Automatisierbarkeit von Daten-Lieferprozessen
  • Erfassung, Reporting und Nachverfolgung von Datenqualitätsproblemen
  • Begleitung von Data Governance Projekten durch die Revision
  • Strukturiertes Datenmanagement für eine funktionierende Risikosteuerung
  • Definition und Erstellung eines institutsindividuellen Datenqualität-Frameworks zur Regelung von Verantwortlichkeiten, Datenqualität-Standards, Vorgaben zur Datenqualitäts-Kontrolle und Datenqualitäts-Berichten
  • Prüfung von Datenhaushalten, Datenbeschreibungen und Datenmodellen
  • Daten-Auswertbarkeit (Drill-Down bis auf Einzelgeschäftsebene)
  • Prüfung und Messung der DQ mit Hilfe von Daten-Fluss-Diagrammen
  • Prüfung der Schnittstellen-Parametrisierung durch integrierte DV-Systeme (operative Systeme, Abwicklungssysteme, etc.)
  • Häufige Feststellungen bei Datenqualitäts-Prüfungen
  • Ausblick: Auswirkungen der EBA-GL on ICT Risk auf nationale Institute

Praxisbericht: Planung und Durchführung einer Revisionsprüfung mit Schwerpunkt „Datenqualität

  • Auswirkungen zusätzlicher Prüfungshandlungen im Bereich Datenqualität und Datenanalyse auf die Prüfungsplanung und die Durchführung von Revisionsprüfungen
  • Änderungen in der Revisionsmethodik bei der Prüfung der Datenqualität
  • Ansätze für die praktische Revisionsarbeit bzgl. der Datenanalyse – Einsatz von speziellen Prüfungs-Tools bei der Datenanalyse in der Internen Revision?
  • Prüfung des Datenqualitätsmanagements als Ausgangspunkt für analytische Prüfungshandlungen
  • Datenscreening und Identifizierung nicht plausibler Daten
  • Bereinigung und Optimierung der Datenbasis – Datenkonvertierung und Umgang mit Massedaten
  • Dokumentation und Nutzung der Ergebnisse aus Datenanalysen für Revisionsprüfungen 

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

10.12.2020

Ihre Dozenten

Jochen König
Stab des Regionalbereiches Banken und Finanzaufsicht
Deutsche Bundesbank


Gernot Schober
Director Audit & Assurance Financial Services
Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft


Dr. Karsten Geiersbach, CIA
Leiter Interne Revision
Kasseler Sparkasse


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.