Dienstag, 28. Mai 2019

Prüfung der Begründung von Auftragsverarbeitungsverhältnissen

Schutz der Betroffenenrechte bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Dritte hat höchste Priorität.

Pascal Ritz, Geschäftsführer, Justo Unternehmensberatung GmbH.

I. Auftrags(daten)verarbeitung – „eigentlich“ nicht unbekannt

„Das ist ja ein toller Service. Die Firma druckt sogar die Unterlagen nach unseren Vorgaben und versendet sie dann an unsere Kunden. Was mich besonders freut, es ist keine Auslagerung. Es entfällt somit sogar der Aufwand für eine Risikoanalyse und die Dienstleistersteuerung.”

Nicht selten endet mit dieser Erkenntnis die Sachverhaltsprüfung durch die erste Verteidigungs-linie. Auch wenn es erfreulich ist, wenn ein Dienstleister genau das Ergebnis liefert, welches man von ihm erwartet. Weniger erfreulich ist allerdings, wenn die Nutzung dieser Serviceleistung die Risiken im Kreditinstitut erhöht; insbesondere durch Unkenntnis von rechtlichen Anforderungen. [...]
Beitragsnummer: 2255

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentare:

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.