Freitag, 4. Juni 2021

Neue Bezugsgröße für Großkredite

Änderungen der CRR II treten zum 28.06.2021 in Kraft.

Caroline Klausch, Spezialistin Kreditmanagement, Aufsichtsrecht und Kreditmeldewesen, Kreditnehmereinheiten, Projektmanagement im Kreditkontext, Berliner Volksbank eG

  

I. Einleitung  

Im Bankwesen definiert man unter einem Großkredit einen Kredit, den ein Kreditinstitut an einen Kreditnehmer oder an eine Gruppe verbundener Kunden (Einheit) gewährt und dessen Höhe ein eigenständiges Risiko darstellt. Sobald die Kredithöhe 10 % der anrechenbaren Eigenmittel des Kreditinstituts erreicht oder überschreitet (Art. 392 CRR), wird von einem Großkredit gesprochen. Hierbei konzentriert sich das Risiko auf eine einzige Adresse oder Einheit, weshalb das Kreditrisiko als nicht genügend diversifiziert gilt. Entsprechend sind durch die Institute z. B. besondere Beschlussfassungspflichten zu berücksichtigen, um entsprechende Risiken vorzubeugen und Schwierigkeiten entgegenzuwirken.

 

II. Neue Bezugsgröße für Großkredite 

Bisher bildeten die anrechenbaren Eigenmittel, bestehend aus Kernkapital und Ergänzungskapital, die Bemessungsgrundlage für die Ermittlung der Großkreditgrenze (Art. 392 CRR). 

 

Abbildung 1: Neue Bezugsgröße für die Großkreditdefinition 

  [...]
Beitragsnummer: 18201

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Produkte zum Thema:

Produkticon
Kreditnehmereinheiten/GvKs in Analyse, Meldewesen & Prüfung

790,00 € exkl. 19 %

15.11.2021

Produkticon
Kredit-Jahrestagung 2021

1.400,00 € exkl. 19 %

01.12.2021 - 02.12.2021

Produkticon
Prüfung Kreditmeldewesen KOMPAKT & AKTUELL

790,00 € exkl. 19 %

08.12.2021

Produkticon
Großkredite nach CRR

119,00 € inkl. 7 %

Produkticon
Neuerungen Kreditmeldewesen 2021 richtig & effizient umsetzen

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
EBA-Guideline für Überwachung u. Governance von Bankprodukten nichtig?

Vor dem EuGH ist aktuell ein Verfahren zur Überprüfung der EBA-Leitlinien für Überwachung und Governance von Bankprodukten anhängig. Hierbei stellen sich mehrere juristisch wie auch für Finanzinstitute sehr interessante Fragen, etwa ob eine EBA-Leitlinie als sog. „soft law“ Gegenstand einer Nichtigkeitsklage sein kann, ein nationaler Verband klagebefugt ist und die EBA mit Erlass dieser Leitlinien ihre Zuständigkeiten verletzt hat.

09.06.2021

Beitragsicon
Einheitenbildung im Wandel

Neue Herausforderungen aufgrund der Änderungen im Millionenkreditmeldewesen, der GroMiKV und der BaFin mit dem Fokus auf die Zusammenfassung von GvKs aufgru

21.06.2019

Beitragsicon
Agilität in der Internen Revision

Die regulatorischen Anforderungen, welche stetig auf die Banken trifft, gilt es ordnungsgemäß umzusetzen. Die Herausforderung die Regulierungsflut zu ordnen, priorisieren und sukzessive einzuführen, ist enorm. Zahlreiche Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Abteilung sind regelmäßig in diese Prozesse eingebunden. Insbesondere die Revision ist hiervon betroffen und muss diesen Herausforderungen trotzen. Nicht unwesentlich ist hierbei der technische Fortschritt, der entsprechend zu berücksichtigen ist.

28.05.2021


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.