Montag, 7. Juni 2021

EBA definiert Prozesse bei Überschreitungen der Großkreditgrenzen

Liebe Leserinnen und Leser,

für die aktuelle Ausgabe unseres BankPraktiker konnte ich ein Interview mit Markku Lindstedt, Inhaber M. Lindstedt Unternehmensberatung, über das Thema „EBA definiert Prozesse bei Überschreitungen der Großkreditgrenzen nach CRR II neu“ führen. 

Hierbei spiegeln die Aussagen von Herrn Lindstedt seine persönliche Meinung wider. 

Blatz: Guten Tag Herr Lindstedt. Mit Anwendung der CRR II zum 28.06.2021 erfahren auch die Vorgaben zum Umgang mit Überschreitungen der Großkreditgrenzen einige Änderungen. Was sind die Ziele und Beweggründe für diese Änderungen? 

Lindstedt: Guten Tag Herr Blatz. Ziel ist vor allem die Vereinheitlichung der EU-weiten Aufsichtspraxis im Falle von Großkreditüberschreitungen. Die Anpassungen in Art. 396 (1) CRR heben besonders die individuelle Kommunikation zwischen dem Institut und der zuständigen Aufsichtsbehörde hervor, insbesondere dann, wenn es in „außergewöhnlichen Umständen“ ausnahmsweise zu Großkreditüberschreitungen kommt. Für die Definition der außergewöhnlichen Umstände, den Zeitraum bis zur Wiedereinhaltung der Grenze und den dafür zu ergreifenden Maßnahmen wurde von der EBA ein Mandat zur Vorgabe einer Leitlinie erteilt. Mit dem am 17.02.2021 veröffentlichen Konsultationspapier (EBA/CP/2021/03) ist die EBA diesem Mandat nachgekommen. Auch wenn die Konsultationsfrist noch bis Mitte Mai läuft, sind bereits jetzt einige Handlungsfelder für die Institute ersichtlich.

Blatz: Was sind, Ihrer Meinung nach, die wichtigsten Inhalte des Konsultationspapiers?  

Lindstedt: Gemäß Art. 395 CRR sind die Großkreditobergrenzen jederzeit einzuhalten. Jeder Umstand, der zu einer Überschreitung der Obergrenzen außerhalb des Handelsbuchs führt, muss demzufolge bereits per Definition als „außergewöhnlich“ gelten, da ansonsten eine bewusste oder zumindest fahrlässige Aushebelung dieser Vorgabe vorläge. Die EBA-Leitlinien definieren nun, was grundsätzlich unter „außergewöhnlichen Umständen“ zu verstehen ist, vor allem, um diese bspw. von wiederkehrenden Ereignissen, die im Einflussbereich des Instituts stehen, abzugrenzen. Des Weiteren wird geregelt, welche Informationen im Fall einer Großkreditüberschreitung typischerweise bereitzustellen sind, wie die Zeitspanne bis zur Rückführung unter die Obergrenze definiert wird und welche Maßnahmen hierfür durch das Institut zu ergreifen sind.

Blatz: Was sollten aus ihrer Sicht die nächsten Schritte der Institute sein und welche Auswirkungen erwarten Sie für die Institute? 

Lindstedt: Großkreditüberschreitungen können aus einer Vielzahl an Gründen entstehen. Die neuen EBA-Leitlinien geben insbesondere den Aufsichtsbehörden ein zusätzliches Werkzeug an die Hand, um Überschreitungen unter nicht vorhersehbaren „außergewöhnlichen Umständen“ von solchen abzugrenzen, die eher auf Schwächen in Governance, Prozessen und Kontrollen im jeweiligen Institut zurückzuführen sind. Institute sollten die Leitlinie daher als Qualitätssicherung für die Güte und Qualität der eingerichteten Prozesse für die Kreditvergabe, Limitüberwachung und für das Meldewesen verstehen. Institute sollten daher ihre Prozesse „front to end“ untersuchen, um die vielen Zuarbeiten von unterschiedlichen Stellen in der Organisation besser abzustimmen. Etwaige Lücken im Kontrollrahmenwerk sollten zeitnah geschlossen werden. Zusätzlich sollten Institute die Historie der Überschreitungen in ihren Häusern untersuchen, um eventuelle Muster zu erkennen und ggf. proaktiv Maßnahmen zu ergreifen. Hierüber lassen sich auch etwaige Maßnahmen von Aufsichtsbehörden bei zukünftigen Überschreitungen besser abschätzen.

Blatz: Vielen Dank für das Gespräch!


Beitragsnummer: 18207

Produkte zum Thema:

Produkticon
Prüfung Meldewesen: Prüfungsansätze/-felder, Schwerpunkte, Erfahrungen

790,00 € exkl. 19 %

19.10.2021

Produkticon
Kreditnehmereinheiten/GvKs in Analyse, Meldewesen & Prüfung

790,00 € exkl. 19 %

15.11.2021

Produkticon
Prüfung Kreditmeldewesen KOMPAKT & AKTUELL

790,00 € exkl. 19 %

08.12.2021

Produkticon
Neuerungen Kreditmeldewesen 2021 richtig & effizient umsetzen

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
EBA-Guideline für Überwachung u. Governance von Bankprodukten nichtig?

Vor dem EuGH ist aktuell ein Verfahren zur Überprüfung der EBA-Leitlinien für Überwachung und Governance von Bankprodukten anhängig. Hierbei stellen sich mehrere juristisch wie auch für Finanzinstitute sehr interessante Fragen, etwa ob eine EBA-Leitlinie als sog. „soft law“ Gegenstand einer Nichtigkeitsklage sein kann, ein nationaler Verband klagebefugt ist und die EBA mit Erlass dieser Leitlinien ihre Zuständigkeiten verletzt hat.

09.06.2021

Beitragsicon
Realkreditprivilegierung von unbebauten Grundstücken

Ob die Objektart „unbebautes Grundstück“ einer Realkreditprivilegierung zugeführt werden kann, ist immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Eine direkte Ableitung aus der CRR ist nicht möglich. Eine Herleitung über die allgemeinen Grundsätze für die Anrechnung von Kreditrisikominderungstechniken (Art. 194 ff. CRR), sowie der Risikopositionsklassen 124, 125, 126 und 128 CRR und 402 CRR bzw. aus Aufsichtsveröffentlichungen ist erforderlich.

20.04.2021

Beitragsicon
Plethora der EU-ESG-Regulierung

Wie man im Dschungel der EU ESG-Anforderungen den Überblick behält

07.06.2021

Beitragsicon
Neue Bezugsgröße für Großkredite

Ab dem 28.06.2021 gilt die CRR II und bringt unter anderem Änderungen für den Meldestichtag der Eigenmittel und Großkredite zum 30.06.2021

04.06.2021

Beitragsicon
Golden oder Minimum Standards bei Sorgfaltspflichten?

Internationale Harmonisierung durch Prozessvereinheitlichung im Bankkonzern als Voraussetzung der Digitalisierung

22.04.2021


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.