Sonntag, 10. Dezember 2023

Die besondere Bedeutung der Bankbuchbewertung im aktuellen Zinsumfeld

Optimierungsmöglichkeiten der Umsetzung des IDW RS BFA 3 als ein zentrales Thema für den anstehenden Jahresabschluss

Lars Kalinowski, Director, Financial Service Solutions, 15 Jahre Praxiserfahrung im Financial Instrument Accounting & Risk Reporting Advisory nach HGB und IFRS und in der Einführung neuer Rechnungslegungsstandards und -prozesse, PAS Financial Advisory AG

Sebastian Kölle, Senior Consultant, Financial Service Solutions, umfangreiche Erfahrung in der Beratung und Jahresabschlussprüfung von Asset Managern und Kreditinstituten mit besonderer Expertise in der Rechnungslegung nach HGB und KAGB, PAS Financial Advisory AG

Niels Klatt, Senior Consultant, Financial Service Solutions, umfangreiche Kenntnisse in der Modellierung und der Bewertung derivativer Finanzinstrumente sowie im Bereich des Risikomanagements, PAS Financial Advisory AG

I. Einleitung: Auswirkungen der Zinsentwicklung auf den Barwert des Bankbuchs von Kreditinstituten 

Als Reaktion auf die Finanzkrise im Jahr 2007 sowie auf die darauffolgende Staatsschuldenkrise im Euroraum wurde der Leitzins durch die Europäische Zentralbank in den letzten Jahren kontinuierlich bis auf null abgesenkt. Dieses Zinsumfeld wurde von 2016 an für über sechs Jahre aufrechterhalten, um die finanzielle Stabilität des Euroraums zu stärken. 

Als Konsequenz dieser geldpolitischen Maßnahmen sanken die Renditen selbst von längerfristigen Finanzierungsinstrumenten wie bspw. Staatsanleihen teilweise bis in den negativen Bereich. Ebenso wurden langfristige Kundenkredite mit äußerst niedriger Verzinsung ausgegeben.

Durch Faktoren wie die Störung von Lieferketten und den Anstieg der Energiepreise hat sich die Inflation im Euroraum seit 2021 stark erhöht. Im Januar 2021 betrug diese noch 0.9 % und ist bis Oktober 2022 auf zwischenzeitig 10.6 % gestiegen (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Entwicklung der Inflation in der europäischen Union

Um einem weiteren Anstieg der Verbraucherpreise entgegenzuwirken, hat die Europäische Zentralbank den Leitzins von 0 % Mitte 2022 auf mittlerweile 4.5 % erhöht (siehe Abbildung 2). 

Abbildung 2: Entwicklung des EZB Leitzinssatzes und der 5Y- und 10Y-Swap Rate

Die Zinswende hat umfangreiche Auswirkungen auf das Geschäft von Kreditinstituten. Während niedrig verzinste Forderungen mit langer Laufzeit im Bestand bleiben, steigt die Zinslast aus Refinanzierungsgeschäften mit kurzer Laufzeit. Ein hieraus entstehendes Ungleichgewicht aus Zinserträgen und Zinsaufwänden wirkt sich umso stärker aus, je größer der Grad der Fristentransformation eines Kreditinstituts ist. Die Ausweitung der Fristentransformation war im Niedrigzinsumfeld oftmals eines der Instrumente zur Steuerung der Zinsmarge. Darüber hinaus wirkt sich der Zinsanstieg u. a. direkt auf den Wert festverzinslicher Wertpapiere aus. [...]
Beitragsnummer: 22406

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "BankPraktiker DIGITAL" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Managementleitfaden Barwertsteuerung

69,00 € inkl. 7 %

Produkticon
Stresstests in Krisenzeiten: Zinsanstieg• RTF-Umstellung• ESG-Vorgaben

399,00 € exkl. 19 %

14.02.2024

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Inverse Zinskurve: Kurzzeitiges Phänomen oder gekommen um zu bleiben?

Handelt es sich bei der inversen Zinskurve um ein kurzzeitiges Phänomen oder ist diese gekommen um zu bleiben?

15.11.2023

Beitragsicon
Folgen der Ukraine-Krise auf die Geldwäsche- und Compliance-Funktion

Durch die Ukraine-Krise ergeben sich spezifische Erfordernisse für die Geldwäsche- und Compliance-Funktionen in Banken

03.02.2023

Beitragsicon
Kennzahlen als Indikatoren für eine sich verschärfende Krisensituation

"Euler Hermes" hat in einer großen Studie kritische Kennzahlen als Indikatoren für Unternehmenskrisen identifiziert. Nutzen Sie diese auch im Tagesgeschäft.

06.12.2023

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.