Mittwoch, 16. Dezember 2020

Betrug – Die alten Maschen sind noch immer erfolgreich!

Ob Schockanruf, Enkeltrick oder Falscher Polizeibeamter – die Täter finden immer wieder neue Opfer!


Martin Boll, Erster Kriminalhauptkommissar, Leiter Referat Prävention, Polizeipräsidium Mannheim.

 

 

I. Ausgangslage 

 

Laut der Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Mannheim, das für den Bereich der beiden Städte Mannheim und Heidelberg sowie den Rhein-Neckar-Kreis zuständig ist, wurden im Jahr 2019 insgesamt 1.121 Betrugsstraftaten durch „Falsche Polizeibeamte“ angezeigt. Die Täter waren glücklicherweise nur 14 Mal (1,2 %) erfolgreich, die übrigen Taten scheiterten im Versuchsstadium. Hinzu kommt im Jahr 2019 noch in 393 Fällen Betrug durch den sogenannten „Enkeltrick“, bei dem die Täter in 385 Fällen im Versuchsstadium scheiterten.    

 

Immer wieder ist in den Medien zu lesen, dass ältere Menschen Opfer eines Betruges geworden sind. Viele können oft nicht verstehen, dass es möglich ist, auf derartige Maschen hereinzufallen. Dabei nutzen Täter das gerade bei älteren Menschen vorhandene Vertrauen in bestimmte Berufe, aber auch deren vorhandene Hilfsbereitschaft erbarmungslos aus. 

Hinzu kommt, dass Senioren/innen beispielsweise bei dem Enkeltrick schon durch ihre altersbedingten Einschränkungen, wie schlechtes Hören etc., im Nachteil sind. Hinzu kommt, dass sie sich aber auch nicht die Blöße geben wollen, den angeblichen Enkel oder die Enkelin nicht sofort zu erkennen. Eine geschickte Gesprächsführung seitens der Täter überrumpelt dann das Opfer schließlich komplett.  [...]
Beitragsnummer: 6202

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.