Veränderte Anforderungen an zukünftige FirmenkundenbetreuerInnen

Freitag, 6. März 2020

Persönlich-digital und auf Augenhöhe mit dem Kunden – die Geschäftsmodelle müssen sich insbesondere auch im Digitalisierungskontext weiterentwickeln.

Carsten Menzel – Dipl. Sparkassenbetriebswirt, B. Sc. (Finance)

 

I. Den Wandel annehmen – und ihn als Chance nutzen

 

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“ – während dieses Credo für den deutschen Mittelstand oftmals schon seit Generationen gelebte Praxis und Erfolgsgarant ist, war in vielen Banken diese dynamische Wandlungsfähigkeit über Jahre hinweg weitaus weniger spür- und erlebbar. Doch in Zeiten von Digitalisierung, Globalisierung, demographischem Wandel und Co. werden nicht nur ihren Kunden ständig neue Antworten auf diese mitunter disruptiven Entwicklungen abverlangt. Auch für die Banken selbst stellt diese hohe Dynamik eine große Herausforderung dar, gilt es doch, Kunden gerade in diesen Zeiten weiterhin fachlich versiert und auf Augenhöhe begleiten und gewinnbringend beraten zu können. 

  [...]
Beitragsnummer: 6209

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentare:

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.