Analyse von Bankbilanzen

Depot A/Interbankengeschäft: eigene Plausibilisierungspflichten trotz externer Ratings • Bankbilanzen verstehen und beurteilen • spezifische Kennziffern

Inhaltsverzeichnis:

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Zum Thema

Die Bankenaufsicht hat klargestellt, dass es bei der Bonitätsbeurteilung nicht ausreichend ist, nur auf externe (Banken-)Ratings abzustellen. Vielmehr müssen eigene Erkenntnisse und Informationen in die Kreditentscheidung einfließen. Die Bonitätsbeurteilung von Bankabschlüssen stellt sowohl Kreditentscheider, als auch Analysten vor echte Herausforderungen. Vor allem im Depot A und Interbankengeschäft müssen oftmals schnelle Limitentscheidungen getroffen werden. In diesem sehr praxisorientierten Seminar werden zunächst die analyserelevanten Grundlagen und Besonderheiten der Bankbilanzanalyse herausgearbeitet. In der Folge wird u. a. aufgezeigt, wie eine risikoadäquate Kurzanalyse (u. a. Kapitalausstattung, Qualität von Aktiva, Aufwands- und Ertragslage) unter Berücksichtigung von marktrelevanten Frühwarnindikatoren durchgeführt werden kann.

Themen u. a.:

  • Besonderheiten der Bankbilanzanalyse - wesentliche Bilanz-/GuV-Positionen
  • Kurz-Analyse der Kapitalausstattung/-struktur und Verbindlichkeiten
  • Kurz-Analyse der Qualität von Aktiva, Kredit- und Wertpapier-Portfolio
  • Kurz-Analyse trennscharfer Frühwarnindikatoren für Depot A-Risiken (10-Punkte-Checkliste!) und Aufspüren von Ertrags-/Risikokonzentrationen
  • Kurz-Analyse der Aufwands-/Ertragslage und Rentabilität
  • Kurz-Analyse der Liquiditätslage und Liquidierbarkeit der Aktiva
  • Analyseergebnisse und -erfahrungen an zahlreichen ausgewählten Praxisfällen
  • Top 10-Kennzahlen für Quick-Check-Bank-Bilanzanalyse • praxiserprobtes 5-stufiges Analyse-Schema

 

Beratungsangebot anfordern

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.