5. Berliner Compliance-Tagung

Zentrale Fragestellungen, (aufsichts-)rechtliche und prüferische Schwerpunkte rund um die Compliance-Funktionen ∙ Praxisberichte und Erfahrungsaustausch

In mittlerweile bewährter Form findet unsere 5. FCH Compliance-Tagung auch 2020 wieder in Berlin statt. Die Compliance-Bereiche der Institute sind längst keine "Insellösungen" mehr. Die einzelnen Funktionen sind wesentlich durchlässiger als noch vor einigen Jahren, die Änderungen/ rechtlichen Neuerungen aber pro Bereich bereits enorm. Einen fachlichen Überblick zu behalten ist für den/ die Beauftragten unerlässlich aber nur mit hohem zeitlichem Aufwand überhaupt möglich. Die FCH Compliance-Tagung verschafft Ihnen einen fundierten Überblick über die Knackpunkte der Funktion, wichtige Neuerungen und mögliche Fallstricke bei Prüfungen bzw. neue Prüffelder. 

Das Abendprogramm dient dem fachlichen Austausch sowie der Pflege und Erweiterung persönlicher Netzwerke über den eigenen Verbund hinaus.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

16.11.2020 - 17.11.2020 Berlin 1.500,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

TAG 1: (RECHTS-) UPDATE REGULATORISCHE COMPLIANCE

13:00 - 14:00 Uhr

Auswirkungen der Neuen (?) MaRisk auf den Compliance-Bereich und den CoB

  • Frühzeitiges Erkennen notwendiger Anpassungs- und Umsetzungserfordernisse unter Einbindung von Compliance
  • Wichtige Erkenntnisse und häufig identifizierte Schwachstellen aus MaRisk-Prüfungen mit Bezug zu Compliance
  • Erwartungen der Aufsicht an den Compliance bzgl. der Sicherstellung der aufsichtskonformen Umsetzung der neuen Regularien (u.a. MaRisk, BAIT, EBA-GLs) in allen Institutsbereichen
  • Anforderungen an die Berichterstattung von Compliance bei identifizierten Mängeln
14:15 - 15:15 Uhr

Compliance als Teil der Internen Governance

  • Neue Anforderungen an die Einbindung von Compliance in das Thema Risikokultur
  • Inwieweit sind einzelne Institute von einem Kulturwandel in Folge von CoViD 19 betroffen und müssen aktiv handeln?

Compliance-Aufgaben bzgl. Notfallplanung und Krisen-Management

  • Zwingende Überprüfung (inkl. Backtesting) der Einhaltung aller Compliance-Regelungen im Rahmen der Krisenbewältigung
  • Inwieweit wurde Compliance (von Anfang an) in die Notfallplanung mit einbezogen?
  • Analyse aller (wesentlichen) Prozesse auf (erhöhte) Compliance-Risiken aufgrund der Umstellungen auf den "Krisenmodus"
  • Notwendige Prozessanpassungen zur Sicherstellung compliance-konformer Abläufe im Institut
15:30 - 17:00 Uhr

Neuerungen für Compliance  aus aktuellen (europäischen) Rechtsakten

  • CRR V: Neue Compliance-Anforderungen bzgl. der Kontrolle der Einhaltung der Vorgaben zur Institutsvergütungsverordnung (IVV) 
  • Neue Anforderungen aus dem Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz (FinDAG) am Beispiel der notwendigen wesentlichen Anpassungen durch das Urteil zu langfristigen Sparverträgen, OLG Dresden 22.04.2020?
  • Notwendige neue Kontrollhandlungen von Compliance infolge des BaFin-RS "Geschäftsleiter und Aufsichtsorgane"

Impulsvortrag 

  • Verwahrentgelte, Negativzinsen und Kontoführungsgebühren im (kulturellen) Wandel → neue Herausforderungen und Kontrollpflichten für die Compliance-Funktionen  


Ab 18:00 Uhr: Gemeinsame Abendveranstaltung in entspannter Atmosphäre zum fachlichen Austausch sowie der Pflege und Erweiterung persönlicher Netzwerke

TAG 2: ZENTRALE NEUERUNGEN UND RICHTUNGSWEISENDE PRÜFUNGSERKENNTNISSE

09:00 - 10:45 Uhr

Geldwäsche / Zentrale Stelle 

  • Geldwäsche-(Sonder-)Prüfungen: Besondere Anforderungen an den Prüfungsablauf und die Berichterstattung i.Z.m. CoViD 19 - (neue?) Prüffelder, gesetzte Prüfungsschwerpunkte, gewonnene Prüfungserkenntnisse
  • Status Quo der nationale/internationale Geldwäschebekämpfung (FIU und FATF) und Terrorismusfinanzierung
  • Neues Geldwäschegesetz - Auswirkungen auf die Arbeit von Compliance und GW-Beauftratgten - Notwendige (Kontroll-)Anpassungen
  • Neuerungen in den Bereichen KYC (Know Your Customer), CDD (Customer Due Dilligence) und PeP (Politisch exponierte Personen)
  • PraxisFokus 1: Investigation gegen Organmitglieder - Vorgehensweise, besondere Dokumentationspflichten, Fallstricke
  • PraxisFokus 2: Das Transparenzregister und daraus resultierende Sanktionen 


11:00 - 12:45 Uhr

WpHG-Compliance

  • Nachhaltigkeit und Compliance - Einbindung von Nachhaltigkeits-Kontrollen in den JaKo – Neue EU-Taxonomy-Verordnung zuNachhaltigkeits-Risken und Nachhaltigkeits-Faktoren – das „do not do significant harm“-Prinzip in der Compliance-Praxis – Umgang mit möglichen Interessenkonflikten im Bereich ESG
  • Die neue Offenlegungs-Verordnung und resultierende neue Informationspflichten im Finanzsektor
  • MiFID II und IDD – konkrete Auswirkungen auf die Product-Governance und die Eignungsprüfung

Der "neue" Single Officer nach MaDepot 

  • Rechtlich zwingend umzusetzende Maßnahmen und Auswirkungen auf die Strukturen in der Aufbau- und Ablauforganisation 
  • Organisation, Aufgaben und Themenschwerpunkte der neuen Single Officer-Funktion –  Impulse für eine (aufsichts-)rechtlich saubere Implementierung und optimale Ausgestaltung
13:45 - 14:30 Uhr

Beschwerdemanagement 

  • Aktualisiertes BaFin-Rundschreiben zu den "Mindestanforderungen an das Beschwerdemanagement" 
  • Neue, zentrale Impulse für das Beschwerdemanagement in Zeiten von CoViD 19 
  • Beschwerdestelle und Qualitätsmangement - Funktionstrennung oder Zusammenarbeit? Möglichkeiten der Einbindung von Elementen der Marktforschung 
  • Qualitätssteigerung durch eine (engere) Vernetzung von Beschwerdemanagement und Compliance
14:45 - 16:00 Uhr

Datenschutz und Informationssicherheit

  • Anforderungen an die Compliance-Kontrollen zur Sicherstellung einer angemessenen Risikosteuerung der IT-Dienstleister 
  • Einbindung des CoB bei meldepflichtigen Datenpannen!? Herleitung von Meldeverpflichtungen nach Kurzpapier Nr. 18 der Datenschutzkonferenz
  • Rechtssicherer Daten- und Informationsaustausch bei der Weitergabe von Informationen an Dritte
  • Datenauskünfte: Besonderheiten bei der Speicherung von Betroffenen-Daten und der Verwendung von Schufa-Daten
  • DSGVO vs. UWG: rechtssicherer Umgang mit Werbemitteilungen 
  • Prüfungserkenntnisse 2020 und daraus abgeleitete Prüfungsschwerpunkte 2021 aufgrund erkannter (teils struktureller) Mängel in den Instituten

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Schon im Berlin der Kaiserzeit gehörte der Stuttgarter Hof zu den bevorzugten Adressen eines internationalen Publikums. In unmittelbarer Nähe des Potsdamer Platzes, wo das Herz der Metropole am rasantesten schlägt, bietet das Haus den idealen Rahmen für Tagungen und Konferenzen. Insgesamt elf Veranstaltungsräume stehen Ihnen im relexa hotel Stuttgarter Hof zur Verfügung. 208 Zimmer und Suiten laden zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Das Hotel bietet internationale, leichte Küche auf gehobenem Niveau an. in den Sommermonaten können Sie die mediterran gestalteten Innenhöfe genießen

relexa hotel Stuttgarter Hof Berlin
Anhalter Straße 8-9 in 10963 Berlin
Telefon: 030 264 83 916
Fax: 030 264 83-900
http://www.relexa-hotel-berlin.de/hotel/lage-anfahrt

Nächster Termin

16.11.2020 - 17.11.2020

Ihre Dozenten

Maximilian Hussong
Leiter Beauftragtenwesen
Sparkasse Langen-Seligenstadt


Iris Jacob
Spezialistin Compliance
FCH Compliance GmbH


Max Kirschhöfer
Rechtsanwalt
Thümmel, Schütze & Partner Rechtsanwälte


Dr. Walter Krämer
Referatsleiter Referat IV (Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich), BW
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit - Baden-Württemberg


Mag. Karin Lenhard
OE 0196 0976 Group Markets Compliance
Erste Group Bank AG


Dirk Lötters
Bundesbankdirektor und Leiter Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Ludger Michael Migge
Senior Compliance Officer, Single Officer, Syndikusrechtsanwalt Kapitalmarkt-Compliance
DZ BANK AG


Thomas Pfaff
Teamleiter VU/Qualitätsmanagement
Taunus Sparkasse


Bernd Rummel
Principal Policy Expert Prudential Regulation and Supervisory Policy
EBA - European Banking Authority


Benjamin Spitzl
Manager Banken
BDO AG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.