Immobilienwerte überwachen & überprüfen nach BelWertV, MaRisk & EBA

Praxisrelevante aufsichtsrechtliche Vorgaben der Immobilienbewertung • Frühwarnindikatoren/Risikofrüherkennung • Effiziente Prozesse • markt-/krisenbedingte Anpassungen

Durch die aktuelle Markt- und Preissituation an den Immobilienmärkten sowie Teilsegmenten und mögliche Marktverwerfungen aufgrund der aktuellen Krise stehen Immobilienrisiken weiterhin im Fokus der Bankenaufsicht. Die EBA-Kredit-Leitlinie, die aktuellen MaRisk sowie BelWertV haben zusätzlich verschärfte Vorgaben an die Bewertung und Konkretisierung an die laufende Überwachung statuiert, die hausintern umzusetzen sind. Das sehr erfahrene Referententeam zeigt auf, welche regulatorische Anforderungen an die Bewertung und das Monitoring von Immobilienwerten zu erfüllen sind und wie diese in der Praxis effizient umgesetzt werden können.

Seminarnummer: SE2407020
Interessant für die Bereiche: Kreditgeschäft & Immobilienfinanzierung

Überblick über die praxisrelevanten aufsichtsrechtlichen Vorgaben im Bereich des Immobilien-Monitoring 

  • Aktuelle BelWertV und deren Auswirkungen auf die Bewertungsmaßstäbe und -prozesse: u.a.
    - verpflichtende Anwendung von Zeitreihen
    - Möglichkeit der Nutzung computergestützter datenbankbasierter Bewertungsmodelle
     - Anhebung der Kleindarlehensgrenze auf € 600.000,00
  • Neue verschärfte Anforderungen aus den aktuellen MaRisk 2023 – nationale Umsetzung der „EBA-Guideline Kreditvergabe/-überwachung“ - umfangreiche, nicht unproblematische Verweise auf die EBA-Kredit-Leitlinie – u.a.:
    - externe Wertermittlung: Auswahl an unabhängigen/qualifizierten Sachverständigen
    - angemessene Gutachterrotation
     - Auswirkungen von ESG-Risiken auf die Immobilienbewertung
  • Erwartungshaltung der Bankenaufsicht an die Überprüfungs- und Überwachungsprozesse (§ 208 Abs. (3) CRR)
  • 44er-Werthaltigkeitsprüfungen („PAAR“-Prüfungen): Fokus auf Bewertung und Überprüfung von Kreditsicherheiten und deren Überprüfungsturnus – nachhaltig erzielbare Sicherheitenerlöse bei ausfallgefährdeten Engagements, Plausibilisierung von Verwertungsdaten 

Kreditprozessuale Anknüpfungspunkte

  • Verwendung geeigneter Wertermittlungsverfahren, Plausibilisierung von Wertansätzen und Beleihungswerten, Umgang mit Wertaufholungen, Vorgehen bei der Überprüfung (Parameterprüfung)
  • Einsatz von Marktschwankungskonzepten: als einziges Instrument der Sicherheitenüberprüfung nicht ausreichend – unabhängige, institutseigene Aktualitäts- und Plausibilitätsprüfung der wertbestimmenden (bewertungsrelevanten) Faktoren
  • Ad-hoc-Prozesse: akuter Handlungsbedarf bei wesentlichen Marktänderungen, Katastrophen; kredit-/kreditnehmerbezogene Ereignisse – Praktische Hinweise für adäquate Regelungen
  • Grundsätze der Beleihungswertermittlung unter der BelWertV: u. a. auch Erfüllung der Anforderungen unter § 26 BelWertV (Überprüfung der Grundlagen der Beleihungswertermittlung – u. a. auch aufgrund negativer Preisentwicklungen)
  • Monitoring von Immobiliensicherheiten im Kontext der Nutzung von Anrechnungserleichterungen zur Eigenkapitalentlastung

Problembereiche, Fehlerquellen und Fragestellungen: Praxistipps zur Umsetzung eines effizienten Überwachungs- und Überprüfungssystems 

10:00 - 13:00 Uhr

Der Zugang zum Seminar erfolgt über Ihren persönlichen Nutzerbereich in MeinFCH. Informationen zum Zugang und eine Anleitung erhalten Sie spätestens eine Woche vor dem Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung und die Seminardokumentation als PDF finden Sie ebenfalls unter MeinFCH.

Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus dem demselben Haus bei gemeinsamer Anmeldung in derselben Buchung einen Rabatt von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass „Teilnahmen“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern nicht gestattet sind und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.
Beachten Sie außerdem, dass bereitgestellte Aufzeichnungen unserer Seminare nur von den Personen genutzt werden dürfen, die für die Nutzung freigeschaltet wurden. Die Weitergabe von Aufzeichnungen kann Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Online-Veranstaltung mit Zoom.

Zoom ist der erste Anbieter von Videokonferenzlösungen, dessen Software im Jahr 2021 vom BSI nach dem internationalen Standard Common Criteria zertifiziert wurde. Der Zugang erfolgt über "MeinFCH". Sie erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine E-Mail mit einer Anleitung.

10.07.2024
Seminardokumentation als PDF
150,00 €
Ihr Ansprechpartner

Jürgen Blatz
+49 6221 99898 0
E-Mail: info@FCH-Gruppe.de

Ihre Dozenten

Michael Schnüttgen
Direktor / Leiter Vorstandsstab
Internationales Bankhaus Bodensee AG


Jürgen Müller
Leitender Berater
vdpConsulting AG


Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Sie können nicht am Live-Seminar teilnehmen?

Sichern Sie sich alternativ die Aufzeichnung inkl. Seminardokumentation als PDF zum gleichen Preis.
In seltenen Fällen kann eine Aufzeichnung nicht zur Verfügung gestellt werden.

Film bestellen
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.