Kreditvermittlung: Vertriebschancen & (Haftungs-) Risiken

Kreditvermittlung als Vertriebsweg - aufsichtsrechtliche Entwicklung (Auslagerung?) - Praxistipps zur Betrugsprävention - Prüfungsansätze

Die Generierung neuen Kreditgeschäfts wird für Institute in Zeiten eines zunehmenden Wettbewerbs immer wichtiger. Daher spielt das Vermittlungsgeschäft eine immer größer werdende Rolle. Jedoch lauern hier besondere Gefahren und Risiken. Handeln die eingebundenen Vermittler seriös, haben die Vermittler die entsprechende Zulassung und Sachkunde (ImmVermV, GewO) …? Unsere praxiserfahrenen Referenten zeigen auf, worauf im Vorfeld, Verlauf und der Abwicklung von Vermittlungsgeschäften zu achten ist und welche Prüfungsansätze sich bieten. Anhand von Praxisbeispielen werden u. a. klassische Manipulationsmuster aufgezeigt und Tipps und Hinweise gegeben, wie man diese erkennt und (möglichst) verhindert. Das Seminar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter der Bereiche Vertrieb/Vermittlergeschäfte, Betrugsprävention, Compliance und Revision.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

15.06.2020 Frankfurt/Offenbach 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Vermittlergeschäft als Vertriebsweg am Beispiel einer Direktbank

  • Marktüberblick und strategische Erfordernisse
  • Rahmenbedingungen des Vermittlervertriebs
  • Wichtig: Schlanke Prozesse, klar definierte Aufgaben, festgelegte Kundengruppen, Begrenzung auf bestimmte Produkte/Produktgruppen, konkret definierte und festgelegte Anforderungen an Vertragspartner, Effektive Profit-Center-Zuordnung der abgeschlossenen Verträge
  • Chance: Stringente Digitalisierung! Mehr Effizienz durch digitale Kreditvermittlung
  • Welche Steuerungsmodelle sind sinnvoll? Chancen und Risiken
  • Vergütungs- und Stornoregelungen – Fallstricke und typische Fehler
  • Funktionierendes Frühwarnsystem: Risikoorientiertes Qualitätsmonitoring der Antrags- und Beratungsqualität!

(Rechtliche) Anforderungen an Kredit- und Immobilliardarlehensvermittler

  • Aufsichts-, gewerbe- und zivilrechtliche Voraussetzungen (u. a. KreditvermittlerVO/ImmobiliendarlehensvermittlerVO)
  • Anforderungen an Zulassung und Registrierung
  • Kriterien und Prüfung der Zuverlässigkeit und Sachkunde
  • Outsourcing des Vertriebs: Auslagerung gemäß den neuen EBA-Guidelines?

Tipps zur rechtssicheren Vertragsgestaltungen im Vertrieb

  • Scheinselbständigkeitsproblematik – (un)zulässige Wettbewerbsverbote – verschärfter Datenschutz
  • Beendigung/fristlose Kündigung des Handelsvertretervertrags
  • Rechtswirksame Vergütungs- und Stornoregelungen

Betrugsprävention: Risiken, Manipulationsversuche und Betrugsmuster erkennen und verhindern

  • Rechtzeitiges Aufdecken „dubioser“ Geschäftspraktiken, Erkennen von Manipulationsversuchen und „schwarzen Schafen“
  • Wirksame Kontrolle des Provisionsabrechnungsprozesses
  • Richtig Agieren zur Schadensverhinderung bzw. -begrenzung
  • Tipps und Best Practice anhand vieler Beispiele

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

Best Western Macrander Hotel Frankfurt/Kaiserlei
Strahlenbergerstraße 12 in 63067 Frankfurt/Offenbach
Telefon: 069 153 400-0
Fax: 069 153 400-400
http://www.bestwestern.de

Nächster Termin

15.06.2020

Ihre Dozenten

Dr. Janine Rechel
Juristin Rechtsabteilung
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG


Thomas Hein
Abteilungsdirektor, Leiter Partnervertrieb
ING-DiBa AG


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.