Prüffelder des Personalmanagements - Fokus Aufsichtsrecht

Konkrete Prüfungsansätze zu ausgewählten aufsichtsrechtlichen Anforderungen u. a. NEUE IVV, Auslagerung, Beschäftigtendatenschutz, Sachkundeanforderungen

Auch das Personalmanagement hat stark zunehmend aufsichtsrechtliche Vorgaben zu erfüllen und zu beachten. Die bislang eher standardisiert (einfach) ablaufenden Revisionsprüfungen sind wesentlich stärker an den neuen aufsichtsrechtlichen Themen auszurichten und risikoorientierte Prüfungsansätze zu entwickeln. Neben der systematischen, funktionsbezogenen Personalentwicklung rücken weitere neue Themen wie die strategiebezogene Nachfolgeplanung (Cooling off) und Vergütung (Institutsvergütungsverordnung), der Beschäftigtendatenschutz und der Umgang mit für jedes Haus brisanten Kopfmonopolen, u. a. auch Sachkundeanforderungen, in den Fokus.Die Referenten sind erfahrene Praktiker, die dieses Spannungsfeld beleuchten und anhand vieler Praxisbeispiele und Checklisten eine unmittelbare Praxisumsetzung sicherstellen.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

22.09.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

Prüfungsfelder für die Institutsvergütungsverordnung

·       Kontrollfunktion Personal – Abgrenzung der Rollen Revision und Personal

·       Konkrete Prüfungsansätze der Revision, z. B. Def. und Festlegung der variablen Vergütungsbestandteile, Abfindungskontrolle als Pflichtprüfung

·       Vergütungsregulatorik (Institutsvergütungsverordnung, MaComp, WKR, neue Vorhaben der EBA) – Auswirkungen auf bestehende Vergütungsvereinbarungen
           z. B. Anforderungen an Abfindungsregelungen, Zulagen, bestehende Arbeitsverträge

Prüffelder aus  aktuellen aufsichtsrechtlichen Regulierungsthemen mit Konsequenzen für Personalarbeit und Prüfung 

·       Anforderungen der MaRisk (z. B. Cooling Off, Meldepflichten gegenüber dem Aufsichtsorgan)

·       Schwerpunktthema Risikokultur und Verhaltenskodex, wer ist für was verantwortlich, z. B. Maßnahmen bei Verstößen gegen Verhaltensrichtlinien

Prüffeld Auslagerungen im Bereich Personal

·       Abrechnungssoftware

·       individuelle Anpassungen der PE-Software, Sachkundeanforderungen und Dokumentationspflichten im Fokus der Sonderprüfung(z. B. regelmäßige Schulungsanforderungen,
           Verbraucherschutz als oberstes Primat der EU in der Kundenberatung)

Beschäftigtendatenschutz: Spannungsfeld Arbeitgeber und Betriebsrat

  • Ein oder zwei Verantwortliche?
  • Folgen für die Praxis

Datenschutzrechtskonforme Betriebsvereinbarungen

  • Datenschutzrechtlicher Rahmen, notwendige Bestandteile einer Vereinbarung und Vorgehen in der Praxis
  • Rahmenvereinbarungen – Was hier im Besonderen zu beachten ist
  • Handlungsbedarf bei Vereinbarungen, die vor dem 25. Mai 2018 geschlossen wurden?
  • Formulierungsbeispiele
  • Checklisten

Datenschutzrechtskonforme Umsetzung von Prozessen der Personalverwaltung in der Praxis – Auswahl

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Auslagerung von Prozessen und Einschaltung Dritter, z. B. bei der Gehaltsabrechnung und im Bewerbungsverfahren

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 16 % MwSt. ** inkl. 5 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

22.09.2020

Ihre Dozenten

Marcus Michel
Vorstand
FCH Gruppe AG


Prof. Dr. Ralf Kühn
Geschäftsführer
Finance Audit GmbH


Dr. Markus Lang
Rechtsanwalt, Externer Datenschutzbeauftragter
Datenschutzrecht-Praxis Düsseldorf


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.