Revisionskompetenz Kompakt: Geldwäsche

Zentrale Prüffelder des GWG - BaFin-AuAs in der Praxis - Risikoorientierte Prüfung(sansätze) - Beurteilung und Berichterstattung durch die Interne Revision

Es vergeht kein Jahr, in dem es nicht zu neuen Verschärfungen bei der Geldwäschebekämpfung kommt. Auf die 5. folgt bereits die „6.“ EU-Geldwäscherichtinie, deren Neuerungen durch die Häuser umzusetzen sind. Daher fällt es für die betroffenen Mitarbeiter zunehmend schwerer, den Überblick über aktuelle wie auch anstehende Neuerungen zu behalten. Jedoch gerade für Revisoren ist es unverzichtbar, fachlich immer „up to date“ zu sein, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften beurteilen und drohende Risiken abwenden zu können. Das Seminar vermittelt einen kompakten Überblick über die zentralen Regelungen des GWG und der neuen BaFin-AuAs (neuer Besonderer Teil!). Prüfungserfahrene Referenten geben den Teilnehmern wertvolle Tipps für eine risikoorientierte Prüfungsplanung und Ansätze für Prüfungen im Geldwäschebereich.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

26.05.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Zentrale Regelungen des neuen GwG (Neuerungen des Umsetzungsgesetzes zur 5. EU-Geldwäscherichtlinie) u. a.

  • Bestellung und Tätigkeit des GwB
  • Berücksichtigung der BaFin-AuAs (neuer BT?) sowie ESAs Guidelines on AML/CTF und ihre Auswirkungen auf die Praxis
  • Risikoanalyse als Grundlage der Risikoorientierung 
    • u. a. Bedeutung und Berücksichtigung der Anlagen 1 und 2 zum GwG
    • Nationale Risikoanalyse Deutschland
    • Jährliche Aktualisierungsverpflichtung ausreichend?
    • Archivierung im Änderungsmodus?
  • Kundensorgfaltspflichten, u. a.
    • Identifizierungspflichten
    • Umfang der Kopierpflichten
    • Anforderungen an Online-und Video-Legitimation
    • Einholung von Informationen zum Zweck/zur Art der Geschäftsbeziehung
    • Feststellung und Erfassung des (fiktiven) wirtschaftlich Berechtigten
    • Definition und Erfassung PeP,
  • Umgang mit Hochrisikoländern
  • Periodische und anlassbezogene Überwachungs- und Aktualisierungspflichten
  • Neuerungen und Umgang mit dem Transparenzregister (Was muss wo registriert werden? Vorgehen bei Abweichungen, Feststellen von Unstimmigkeiten, FAQ Bundesverwaltungsamt ...)
  • Verdachtsmeldewesen 
    • Rechtzeitigkeit der Abgabe der Verdachtsmeldungen
    • Auswirkungen des Beschlusses des OLG Frankfurt vom 10.04.2018 auf die Tätigkeit des GwB
  • Verfahren zum frühzeitigen Erkennen und Schutz vor Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen strafbaren Handlungen

Risikoorientierte Prüfung, Beurteilung und Berichterstattung seitens der Internen Revision

  • Entwicklung einer Prüfungsstrategie
  • Effiziente Prüfungshandlungen
  • häufige Fehler und Beanstandungen
  • Soll-Schlüsselkontrollen zum Prüffeld Geldwäsche und Betrugsprävention 

 Prüfung des Geldwäschebereichs durch die Externe Revision

  • Häufige Feststellungen und Erkenntnisse aus aktuellen und vergangenen Prüfungen

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

26.05.2020

Ihre Dozenten

Elke Genz
Abteilungsleiterin Compliance
Oldenburgische Landesbank AG


Andreas Richter
Bereichsleiter Innenrevision
VR Bank Enz plus eG


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.