Überprüfung der Eigenanlagen unter Risiko- und Nachhaltigkeitsaspekten

Depot A-bezogene Erweiterung der Prüfungslandkarte um nachhaltige (und ggf. neue) Eigenanlagen unter Beachtung regulatorischer Anforderungen und Covid-19-Erleichterungen

Auf der Suche nach renditeträchtigeren Investments bauen die Institute in der Niedrigzinsphase bislang kaum beachtete und neuartige Risikopositionen auf und gehen erhöhte Anlagerisiken ein. Dadurch rückt die Prüfung des Depot A-Geschäfts weiter in den Fokus der Aufsicht und Revision. Ein Bundesbank-Prüfer berichtet über (neue) Prüffelder, häufige Feststellungen und Erwartungen der Aufsicht unter Beachtung von Covid-19-Erleichterungen. Danach gibt ein interner Revisor wichtige Praxistipps zur Depot A-bezogene Erweiterung der Prüfungslandkarte/-planung mit Fokus auf nachhaltige Eigenanlagen. Dabei greift er u.a. auf Ergebnisse der institutsbezogenen Risikoinventur zurück, nimmt die Bewertung von Schlüsselkontrollen und Öffnungsklauseln vor und gibt Tipps zum prozessbasierten Berichtsaufbau für ein durchgängiges Prüfungsverfahren im Depot A.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

25.11.2021 Zoom 299,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 11:30 Uhr

Depot A im Fokus der Aufsicht: (neue) Prüffelder, häufige Feststellungen & künftige Erwartungen

  • Aufbau von (neuen) Risikopositionen im Depot A im aktuellen Niedrig-/Null-/ Negativzinsumfeld als Auslöser für intensivere Aufsicht (z.B. Aufstockung der Assetklassen Immobilien und nachhaltige Kapitalanlagen)
  • Überwachung der Einhaltung Depot A-bezogener MaRisk- und SREP-Anforderungen: u.a. Datenqualität im Depot A-Reporting • Auslagerungen (auf Spezialfonds) • Einbindung des Depot A in das IKS
  • Prüfung des Neue-Produkte/Märkte-Prozesses zur Einschätzung neuartiger (z.B. alternativer) Investments
  • Prüfungsansätze zur Bewertung von Emittenten-, Kontrahenten- und Credit Spread-Risiken im Depot A
  • Zur Abbildung von Spezialfonds in der Risikomessung (Durchschaupflicht!) – Immobilien(fonds) in der Eigenanlage als (Prüfungs-)Fokus der Aufsicht?
  • Überprüfung, Beurteilung und Dokumentation von Schlüsselkontrollen und von verwendeten Öffnungsklauseln
  • Bevorstehende Änderungen in Bezug auf Mindestanforderungen an Eigenanlagen aufgrund der MaRisk 7.0

(danach 15 min. Pause)

11:45 - 13:15 Uhr

Prüfungsansätze der Revision zur Beurteilung von Risiken und Nachhaltigkeit bei Eigenanlagen

  • Erweiterung der risikoorientierten Prüfungsplanung auf das Depot A zur Vorbereitung auf 44er Prüfungen
  • Inwieweit passen neuartige (u.a. alternative) Investments noch zur aktuellen Geschäfts- & Risikostrategie?
  • Bewertung der Risikoinventur-Ergebnisse: Inwiefern werden unerwartete Entwicklungen (z.B. Platzen der Immobilienblase?) in Geschäftsplanung erfasst? • Bedeutung von (wesentlichen) Nachhaltigkeitsaspekten
  • Überprüfung von Schlüsselkontrollen sowie ggf. in Anspruch genommener Öffnungsklauseln im Depot A
  • Prüfung der angemessenen Abbildung von (z.B. ESG-)Risiken im Risikomanagement-Prozess: Durchlaufen die Eigenanlagen den NPP? • Sind die Frühwarnverfahren aufs Risikoprofil der Eigenanlagen abgestimmt?
  • Beurteilung der Angemessenheit der Risikoquantifizierungsverfahren und institutsindividuellen Stresstests unter Berücksichtigung zugelieferter sowie ggf. fehlender geeigneter historischer Bewertungsdaten
  • Praxishinweise zum prozessbasierten Berichtsaufbau für ein durchgängiges Prüfungsverfahren im Depot A
  • Welche Auswirkungen haben künftige ESG-Themen auf die Prüfungsplanung? • welche Prüfungsansätze kann die Internen Revision wählen, um ESG bei Eigenanlagen zu bewerten?

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt ist die Seminardokumentation als PDF enthalten. Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Preisnachlass von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Nächster Termin

25.11.2021

10:00 bis 13:00 Uhr

Ihre Dozenten

Clemens Dargel
Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Dr. Karsten Geiersbach
CIA, Leiter Interne Revision
Kasseler Sparkasse


Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Diese steht ca. einen Tag nach dem Seminartermin für den Download bereit, um die Aktualität zu gewährleisten.

Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.