WpHG und MaComp Aktuell

Prüfungsschwerpunkte der BaFin und aktuelle Erkenntnisse aus Depot/WpHG-Prüfungen - weitere Prozessoptimierungen und Ausweitung von Kontrollen erforderlich?

Auch 2020 werden wieder etliche regulatorische Neuerungen im Wertpapiergeschäft auf die Häuser zukommen und umzusetzen sein. In den MaComp wird das Modul zur Geeignetheit an die ESMA-Vorgaben angepasst, der neue Beschwerdebericht ist umfassender abzugeben, die neuen MaDepot wurden im August 2019 veröffentlicht ... Aber auch ständig aktualisierte ESMA-Q&As und Leitlinien heißt es in den internen Prozessen zu berücksichtigen. Dies stellt die Fachbereiche wie auch Compliance ständig vor neue Herausforderungen. Das Seminar stellt die umzusetzenden Neuerungen kompakt dar, praxiserfahrene Referenten geben Hinweise zu notwendigen Anpassungen sowie Impulse zu möglichen Verbesserungen anhand aktuellster Prüfungserkenntnisse. Die begrenzte Teilnehmerzahl bietet genügend Raum für einen intensiven fachlichen Austausch.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

02.12.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr
  • Aufsichtsrechtliche Neuerungen der "MaComp-Novelle 2020"
    • BT 3: verschärfte Anforderungen an redliche und nicht irreführende Informationen?
    • BT 5: Neuerungen beim Rückmelderegime der Product Governance
    • BT 6 (Geeignetheitserklärung):
      • BT 6.1. Neue Anforderungen an den Inhalt der  Geeignetheitserklärung
        • (u.a. qualitativer Abgleich der Produkteigenschaften und Kundenangaben
        • Begründung zu Kauf-/Verkaufsempfehlungen, Umschichtungen
        • Besonderheiten bei Riesterprodukten
        • Positiv-Negativbeispiele der BaFin
    • BT 7 (Geeignetheitsprüfung):
      • Anforderungen an Information, Kundenexploration, Auswahl von Produkten, Geeignetheitsprüfung
      • Verschärfungen der ESMA-Guidelines („muss“, „kann“, sollte“) ?
      • Vorgehen bei fehlender Geeignetheit
      • Aufzeichnungserfordernisse
    • BT 15: Neue Anforderungen an Informationsblätter
      • Anforderungen an Verständlichkeit, Risiko- und Szenariodarstellungen
      • Unterscheide zum alten PIB-Rundschreiben
      • Umgang mit Konformitätserklärungen (eigene Prüfungspflichten?
    • Auswirkungen auf interne Prozesse und Risikoanalyse und Kontroll- und Überwachungshandlungen


  • „Coronabedingte“ Auswirkungen bzw. Anpassungen von Risikoanalyse, Kontroll- und Überwachungsplan
    • Ausweitung der digitalen und Fernabsatzkanäle während des coronabedingten Lockdowns (Prüfungssicheres Vorgehen inkl. Dokumentation bei Zeitdruck; damit einhergehende Risiken, zusätzliche Kontrollen bei den Tapes usw.)
    • verstärkte Transaktionen durch Börsencrash - verstärkte Kontrollhandlungen zur Marktmissbrauchsüberwachung?
    • Product Governance: außerordentliche Zielmarktüberprüfungen? Anpassungen Hausmeinung?
    • Finanzportfolioverwaltung: Anpassung Anlagestrategie? negative Auswirkungen auf Portfolio (Kosten, Wertentwicklung)?
    • verstärkte ex-post Überwachung erforderlich?
  • Umgang mit „coronabedingten“ Erleichterungen und Ausnahmereglungen der Aufsicht (u.a. Verzicht auf Telefonaufzeichnung, rechtzeitige Zurverfügungstellung der ex-ante Kosteninformation und Zurverfügungstellung Geeignetheitserklärung)
    • Vorstandsbeschluss vorliegend? Arbeitsanweisungen diesbzgl. ergänzt, Mitarbeiter geschult?
    • vorherige Information des Kunden und ausreichende Dokumentation gewährleistet?


  • Erkenntnisse aus aktuellen Kontroll- und Überwachungshandlungen, u.a.
    • Geeignetheitserklärung (u.a. werden Freitextfelder genutzt?, richtiger Einsatz der Textbausteine, ausreichende Erläuterung der Empfehlung, Prüfung und Erklärung deckungsgleich, Kosten-Nutzen-Analyse bei Umschichtungen … 
    • Zuwendungs-, Verwendungs- u. Maßnahmenverzeichnis, u.a. rechtzeitig erstellt und archiviert? Plausibel? Umgang mit möglichen Zuwendungsüberschüssen in Verbindung mit den im Raum stehenden, aufsichtsrechtichen Verschärfungen beim Zuwendungsverzeichnis (welche Alternativen und Szenarien gibt es?)
    • Taping,u.a. Kontrollen ausreichend? erfolgen First-Level-Kontrollen?
    • Ex-ante / ex post Kosteninformation, u.a. Umgang mit selbsterstellten Kosteninformationen, rechtzeitige Zurverfügungstellung bei Telefongeschäften)
    • Erweiterter Beschwerdebericht 2020


  • Neue MaDepot und ihre Vorgaben für das Depotgeschäft
    • Aufgaben des Single Officer (u.a. Anforderungen an Risikoanalyse und Überwachungsplan, Umfang der Kontrollhandlungen, neue Berichtspflichten)


  • Neuerungen in der Marktmissbrauchsüberwachung 
    • Überarbeiteter Emittentenleitfaden der BaFin von 04/2020
      • Praxisrelevante Änderungen bei Marktmissbrauchsüberwachung, Directors Dealing, Meldepflichten, Insiderüberwachung …
      • Auswirkung auf interne Prozesse, Anpassung von Risikoanalyse, Kontrollplan und Überwachungshandlungen


  • Praxisbericht Einführung digitaler Vermögensverwaltungslösungen


  • Nachhaltigkeit im Wertpapiergeschäft
    • BaFin Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken
    • EU-Taxonomie & ESMA RTS
      • Erste Ergebnisse der Konsultation der ESAs
      • Künftige Anforderungen an Transparenz, Inhalte und Offenlegungspflichten
      • Künftige Auswirkungen auf Wertpapierprozesse
        • Wertpapierberatung (u.s. Abfrage und Dokumentation Nachhaltigkeitspräferenzen)
        • Product Governance (u.a. Zielmarkt, Produktfreigabeprozess, -überprüfung)


  • Ausblick MiFID II-Review der Europ. Kommission 
    • Lockerungen der Anlegerschutzbestimmungen? (u.a. Verzicht auf Taping bei Kundenwunsch, nachträgliche Übersendung Kosteninformation, neue Anlegergruppe „Semiprofessioneller Anleger“, Harmonisierung Kostenausweise und -quoten in MiFID II und PRIIPs, Entfallen Zielmarktdefinition für plain-vanilla-Produkte, Erleichterungen bei professionellen Anlegern und geeigneten Gegenparteien
    • Überarbeitung PRIIPs Performance-Szenario
    • Harmonisierung Meldewesen in MAR, MiFIR, Leerverkaufsverordnung

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 16 % MwSt. ** inkl. 5 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

02.12.2020

Ihre Dozenten

Marc Stränger
Abteilungsleiter Compliance
Sparkasse Krefeld


Daniela Krainz
Leiterin Kapitalmarkt Compliance
Landesbank Baden-Württemberg


André Gschwind
Bereichsleiter Compliance / Compliance-Beauftragter
BBBank eG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.