Donnerstag, 4. August 2022

Rezension: Handbuch Insolvenzrecht

9. Auflage

Dr. Michael C. Frege/Prof. Ulrich Keller/Ernst Riedel: Handbuch Insolvenzrecht. C.H. Beck Verlag, München, 9. Aufl. 2022. 1141 S., 129 €. 

 

Die 9. Auflage des „Handbuch Insolvenzrecht“ berücksichtigt alle rechtlichen Neuerungen bis September 2021. Dies umfasst insbesondere das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (COVInsAG), das Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (SanInsFoG), das Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG). Darüber hinaus wurden sämtliche Rechtsänderungen, u. a. das Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz (PKoFoG), die Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung (InsVV) und das zum 01.01.2022 in Kraft getretene Gerichtsvollzieherschutzgesetz (GvSchuG), eingearbeitet.

Was man in der Reihe der gesetzlichen Neuerungen vermisst, ist die befristet ausgesetzte Insolvenzantragspflicht für von einer Flutkatastrophe betroffene Unternehmen vom 10.07.2021 bis 31.01.2022, welche am 14.09.2021 veröffentlicht wurde.

Der originäre Zweck des Buches, die Bewältigung der praktischen Probleme am Insolvenzgericht, in der Insolvenzverwaltung und für Gläubiger ist dennoch erfüllt!

Dies insbesondere vor dem Hintergrund anschaulicher und tiefgehender Darstellungen, wie z. B. die Übersicht über die beteiligten Gläubiger (S. 396) sowie sämtliche Übersichten über Rechte und Pflichten der Beteiligten, wie Insolvenzverwalter und Gläubiger. Darüber hinaus runden unzählige Muster das Werk ab, welche nicht nur entsprechende Einblicke ins „Geschehen“ geben, sondern auch Formulierungshilfen bieten. Hier ist der Praxisbezug garantiert! Das Handbuch bietet allein mit diesen Abbildungen und Hilfestellungen einen erheblichen Mehrwert für Gläubiger und sämtliche Verfahrensbeteiligte und Interessierte.

Für die 10. Auflage des Buches wäre ein Praxisbericht zum Thema der Kryptowerte wünschenswert, denn ein aktuelleres Thema mit Zukunftsmusik, was bereits den einen oder anderen Insolvenzverwalter treffen dürfte, gibt es kaum. Die unzähligen Erschwernisse sind selbstverständlich groß bzw. haben derzeit ein kaum abschätzbares Ausmaß, daher ist es umso wichtiger, diese zu durchleuchten und erste Erfahrungen in diesem Handbuch mit einfließen zu lassen. 

Das Werk umfasst sämtliches Fachwissen rund um das Insolvenzrecht und ist mit umfangreichen, praxisnahen Anregungen bestückt. Es ist ein solides, klar strukturiertes Handbuch, das alle relevanten insolvenzrechtlichen Themenstellungen beinhaltet und auf den Punkt bringt.

Kristin Viereck, Stellv. Fachbereichsleiterin Kredit Immobilien Sanierung Insolvenz, Finanz Colloquium Heidelberg GmbH


Beitragsnummer: 21684

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.