Seminardokumentation: Risiko-Frühwarnsysteme/-signale im Bauträgergschäft

Marktbedingt z.T. (noch) unterschätzt: Bauträgerspezifische Risikofaktoren • Risikosignale aus der Bauträgerbilanz • Frühwarnindikatoren • Controlling-Instrumente

<p style="text-align: justify;">Das Bautr&auml;gergesch&auml;ft lockt im (noch) g&uuml;nstigen Marktumfeld mit solide erzielbaren Renditen, zweifellos z&auml;hlt es aber auch zu den schwierigsten und risikoreichsten Gesch&auml;ftsfeldern von Kreditinstituten. F&uuml;r eine erfolgreiche Risikosteuerung ist es unerl&auml;sslich, bereits in der jetzigen (noch guten) Marktsituation ein wirksames Riskofr&uuml;herkennungssystem aufzubauen mit dem Ziel, Kreditverluste zu vermeiden oder zu vermindern. Ein wirksames Risikofr&uuml;hwarnsystem muss dabei eine fr&uuml;hzeitige Transparenz &uuml;ber aufzutretende Kreditrisiken im Bautr&auml;gergesch&auml;ft schaffen, Grundlage f&uuml;r Handlungsspielr&auml;ume &nbsp;und wirkungsbezogen pr&auml;ventive Ma&szlig;nahmen beim jeweiligen Kreditengagement aufzeigen und Basisdaten f&uuml;r die Bautr&auml;ger-Gesamtrisikosteuerung liefern. In diesem Seminar werden praxiserprobte Empfehlungen f&uuml;r ein effektives Fr&uuml;hwarnsystem aufgezeigt.</p>

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

Verfügbar ab Nettopreis
06.05.2020 150,00 €

Seminarthemen und Agenda

Bauträgerspezifische Risikofaktoren im Bauträgergeschäft

  • Aktuelle (Markt)Situation im Immobilien- und Bauträgergeschäft: Erkenntnisse aus der Vergangenheit und was lässt sich hieraus ggf. für heute ableiten
  • Warnsignale und Krisenanzeichen im Verlauf eines Bauträgerprojektes
  • Definition geeigneter interner Prozesse zur Früherkennung von Risiken unter Berücksichtigung der MaRisk-Anforderungen/Vorgaben
  • Praxistipps zur Risikosensibilisierung auf Projekt- und Unternehmensebene
  • Voraussetzungen zur Erkennung von Projektschieflagen bei Fremdbanken

Früherkennung von Risikosignalen aus der Bauträgerbilanz

  • Risikoprävention auf Projektebene durch geeignete Controlling-Maßnahmen: u. a. Leistungsbilanz, weiterführende Unterlagen zur Objektanalyse, BWA, Finanzplanung
  • Covenants, Garantien und Verpflichtungserklärungen - Notwendigkeit oder nur "nice to have"?
  • Einsatz und Notwendigkeit von Projektlisten: Analyse und Plausibilitätsprüfung der laufenden Bauprojekte
  • Hinweise zum Aufspüren (versteckter) Kreditrisiken, Erkennen "bilanzkosmetischer" Maßnahmen
  • Mehrwert von Projektlisten durch Analysetools
  • Praxishinweise für eine wirksame Bautenstands- und Mittelverwendungskontrolle im Zusammenwirken des Bauträgers und der finanzierenden Bank
  • Risikoadäquate Handlungen auf Störungen im Ablauf
  • Bauträger-Rating: ausreichendes System zur Früherkennung?

Zahlreiche Praxisfälle und praxisbezogene Handlungsempfehlungen für eine frühzeitige Transparenz möglicher Kreditrisiken im Bauträgergeschäft

Doku verfügbar ab:

06.05.2020

Ihre Dozenten

Michael Ziegler
Abteilungsleiter Projektfinanzierungen
Sparkasse Pforzheim Calw


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Nehmen Sie am Seminar teil

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

zum Seminar
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.