12. Branchentag Kommunen 2021

Aktuelle Entwicklungen zur Kommunalfinanzierung - EU-Beihilferecht - Solva-Anrechnung - aufsichtsrechtlichen Entwicklung - Analyseanforderung - (Un-)Sicherheit

Die „Kommunale Finanzierung“ – attraktives Marktsegment mit zunehmenden regulatorischen Stolpersteinen! Der Finanzmittelbedarf der Kommunen ist enorm und immer mehr Marktteilnehmer versuchen aktiv, in die Kommunalfinanzierung einzusteigen. Verbunden damit steigen aber auch die aufsichtsrechtlichen Anforderungen z. B. an die Analyse von Kommunalkrediten. Wie wird zukünftig mit der zunehmenden Verschuldung umgegangen, welche kommunalen Vorhaben „müssen“ – „dürfen“ – „können“ noch finanziert werden? Erfahrene Kommunalfinanzierer greifen die aktuellen Fragen auf, zeigen Lösungswege und Stolpersteine. Der Branchentag Kommunen hat sich inzwischen als Netzwerktreffen der Kommunalfinanzierer in Köln etabliert und bietet einen idealen Rahmen zum säulenübergreifenden Erfahrungsaustausch.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

29.11.2021 Köln 790,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

Aktuelle Entwicklungstrends im Geschäft mit Kommunen erkennen:

· Auswirkungen des aktuellen Niedrigzinsumfeldes - Negative Zinsen und ihre Folgen

· Anforderungen an Banken und Sparkassen, den kreditwirtschaftlichen Blick auf die öffentlichen Schuldner zu schärfen, haben zugenommen

· Regulierungswelle führt zu veränderten Kreditvergabespielräumen

· Aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Geschäftsfeldstrategie und das Risikomanagement steigen

· Sicherheit des Kommunalkredits - Insolvenzfähigkeit, Risiken des Querverbundes - Praxisbeispiele u. a. „Kommunales Finanzmanagement“ (NKF)

· Anforderungen an das Risikomanagement der Banken im Kommunalgeschäft steigen weiter

· Aufsichtsrechtliche Veränderungen, z. B. „Leverage Ratio“, Diskussionen um Beibehaltung der Eigenkapital-Nullgewichtung (Solva 0) öffentlicher Schuldner


EU-Beihilferecht - Zunehmende Herausforderung – Struktur und Rechtsrahmen für die Kreditsicherungspraxis durch Kommunalbürgschaften

· Finanzierungsanlass, Insolvenzrisiko, Kommunalrechtliche Zulässigkeit von Bürgschaften etc.

· Risiko der Nichtigkeit einer beihilfewidrigen Kommunalbürgschaft

· Systematik des Beihilferechts und Prüfungsablauf für die Kreditpraxis

· Ausnahmen von der Pflicht zur Notifizierung durch die EU-Kommission

· Praxisrelevante Rechtsgrundlagen des Europarechts, z.B. De-minimis-Verordnung, Bürgschaftsmitteilung 2008, Dienstleistungen vom allgemeinen wirtschaftlichen Interesse (DAWI)

· „Altmark-Trans“-Urteil des EuGH

· Freistellungsbeschluss 2012/21/EU

· Betrauungsakt und Muster für Krankenhausfinanzierung (BGH Urteil vom 24.03.2016 –I ZR 263/14)

· „Residex“-Urteil des EuGH


Beurteilung von Kommunen im Kreditgeschäft

· Motivation - Scoringverfahren - weitere Bausteine der Kreditanalyse

· Finanzsituation und Finanzlage der Kommunen in Deutschland

· Aufsichtsrechtliche Regelungen bei der Beurteilung Systematische kommunale Einwertung

· zur strukturellen Analyse von Kommunen

· als Frühwarnindikator

· zur besseren Vergleichbarkeit der Kommunen national und international

· zur rechnungslegungsübergreifenden Gegenüberstellung von Kommunen

· zur Durchführung von Stress-Tests und Szenarioanalysen

· als Inputparameter für bankinterne Limitsysteme

· als Steuerungshilfen für die Kommunen selbst (Erweiterung des eigenen Kennzahlensets)

· zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen

· zum Vergleich von Kreditrisiken verschiedener Geschäftsfelder

 

Es referieren ausschließlich Praktiker der Kommunalfinanzierung!

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt ist die Seminardokumentation als PDF enthalten. Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Preisnachlass von 20%.

Bei einer Anmeldezahl von 5 oder weniger Teilnehmern für das Präsenzseminar behalten wir uns vor, das Seminar ausschließlich online als Video-Konferenz durchzuführen. Wir werden Sie über eine solche Entscheidung spätestens 4 Wochen vor dem Seminartermin informieren.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Das AZIMUT Hotel Cologne bietet die geräumigsten Zimmer in Köln, modernes Interieur ergänzt sich mit historischen Details. Die Entfernung vom Hotel bis zum Kölner Hauptbahnhof beträgt nur einen Kilometer, bis zum Flughafen Köln/Bonn sind es nur ca. 30 Minuten Fahrt. Durch seine zentrale Lage, eignet sich das AZIMUT Hotel Cologne ideal, für einen Städtetrip, für einen geschäftlichen Messebesuch in Köln oder für die Veranstaltung eines Events. Das Hotel befindet sich im denkmalgeschützten Hansahochhaus - einem der ersten Hochhäuser Deutschlands, das 1925 als Bürogebäude im Stil des Expressionismus nach Plänen des Kölner Architekten Jacob Koerfer errichtet wurde. Unser Businesshotel in Köln bietet Zimmer mit ergonomischen Arbeitsplätzen und kostenfreiem WLAN-Zugang, fünf Konferenzräume mit Multimedia-Ausstattung sowie eine Bar für Treffen mit Partnern in einer ungezwungenen Atmosphäre. Das AZIMUT Hotel Cologne befindet sich nur fünf Kilometer vom Kölner Messezentrum entfernt und in unmittelbarer Nähe zum Mediapark.

AZIMUT Hotel Cologne City Center
Hansaring 97 in 50670 Köln
Telefon: 0221 888 760
Fax: 0221 888 7611
http://de.azimuthotels.com/azimut_hotel_cologne_city_center

Nächster Termin

29.11.2021

Ihre Dozenten

Ralf Josten
Chefjustitiar & Direktor, LL.M.oec., CCO Zentralbereich Kommunen/Recht
Kreissparkasse Köln


Markus Krampe
Bereichsleiter Öffentliche Kunden
DZ HYP AG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.