Datenschutz Kompakt: Aktuelle Rechtsprechung & Positionen der Aufsicht

Marketing – Gemeinsame Verantwortlichkeit – Umsetzung des Auskunftsanspruchs – Audit – ePrivacy-Verordnung – Datenlöschung

Neue Entscheidungen des EuGH und anderer Gerichte sowie Aussagen der Aufsichtsbehörden machen das Datenschutzrecht immer komplexer. Weitere Vorgaben wie die ePrivacy-Verordnung stehen im Raum. Hier gilt es, den Überblick zu behalten. In diesem Seminar werden zentrale Schwerpunkte und aktuelle Entwicklungen des Datenschutzes behandelt. Die Referenten sind erfahrene Praktiker, die in kompakter Form Grundlagenwissen auf dem neuesten Stand vermitteln und Lösungsmöglichkeiten für den Praxisalltag zeigen. Dabei werden der aktuelle Stand der Rechtsprechung und die Positionen der Datenschutzaufsichtsbehörden berücksichtigt. Mit diesem aktuellen Querschnitt wichtiger Themenfelder sind Sie im Datenschutz gut gerüstet.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 12:00 Uhr

Marketing datenschutzrechtskonform gestalten

  • Gewinnspiele und Umfragen
  • Auswertung von Kundendaten
  • Praxisbeispiele: Zweckmäßigkeit von Einwilligungen bei Gewinnspielen

Datenschutzfolgenabschätzung – Theorie und Praxis

  • Anforderungen
  • Umsetzung im Detail
  • Praxisbeispiele: Videoüberwachung, Hinweisgebersystem
  • Verarbeitungen, bei denen das Risiko nicht bewältigt werden kann?

Auskunftsbegehren rechtskonform und praxisgerecht umsetzen

  • Rechtliche Anforderungen
  • Schwierigkeiten in der Praxis und deren Lösung
  • Praxisbeispiel
13:00 - 14:45 Uhr

Aus der Praxis der Datenschutzaufsicht

  • Derzeitige Situation und Organisation der Aufsichtsbehörden in Deutschland und in Europa
  • Aktuelle Themenschwerpunkte
  • Auswirkung der Rechtsprechung des EuGH
  • Die Anwendung unterschiedlicher Rechtsgrundlagen
  • Untersuchungen und Beschwerdefälle im Bereich der Banken und Sparkassen
  • Praxisbeispiele

Bankaufsichtsrechtliche und bankenaufsichtsbehördliche Vorgaben vs. Datenschutz?

  • Monitoring gemäß der KWG- und GWG-Vorgaben
  • Datenschutzrechtliche Grenzen
  • Dauerbrenner: Speicherung und Speicherdauer
  • Praxisbeispiele

Kreditinstitute und selbständige Vermittler

  • Wer darf was mit den Daten von Interessenten und Kunden?
  • Was ist die richtige Rechtsgrundlage?
  • Umfang der zulässigen Verarbeitung

Die Aufsichtsbehörde: Freund und Helfer oder Gegner?

  • Sicht der Unternehmen und Selbstverständnis
  • Die richtige Strategie im Umgang mit der Aufsichtsbehörde
  • Hinweise für die Praxis
15:15 - 17:00 Uhr

Löschen von Daten, aber wie?

  • Erstellung und Umsetzung von Löschkonzepten
  • Nachweis von Löschung
  • Löschkonzept – ein Praxisbericht

Audit – Pflicht oder Kür?

  • Zwei Jahre DSGVO – alles im Lot?!
  • Pflicht zur Überprüfung nach Art. 24 Abs. 1 DSGVO
  • Notwendigkeit eines Audits
  • Faktoren für die Entscheidung, den Zuschnitt und die Durchführung eines Audits

Gemeinsame Verantwortlichkeit – nicht immer, aber immer öfter?!

  • Abgrenzung zur Auftragsverarbeitung und alleinigen Verantwortlichkeit
  • Vereinbarung zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit

ePrivacy-Verordnung: Gibt es etwas Neues?

  • Update zum Stand der Dinge
  • Was ist jetzt zu tun?
  • Cookies und Tracking ade?

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Mit Durchführungsgarantie!
Ihre Dozenten

Michael Kaiser
Referat Kreditwirtschaft, Auskunfteien und Handel
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit


Dr. Markus Lang
Rechtsanwalt, Externer Datenschutzbeauftragter
Datenschutzrecht-Praxis Düsseldorf


Ulrike Seip
Senior Referentin Datenschutz
DZ BANK AG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.