Prüfung AWG-/AWV-Meldewesen durch Bundesbank und Revision

Aktuelles - Fallstricke und Versäumnisse in der Praxis - Prüfungsansätze

Die Meldepflichten für Kreditinstitute im Außenwirtschaftsverkehr für den Kapital- u. Zahlungsverkehr sind vielfältig und umfangreich. Die unzureichende Kenntnis von gesetzlichen Regelungen und Meldeverpflichtungen können schnell zu Falsch-, Nicht- oder verspäteten Meldungen und damit Verstößen mit nicht unerheblichen Bußgeldern führen. Zudem drohen den Häusern verschärfte Prüfungen der Bundesbank. Das Seminar gibt einem Überblick über die Systematik der Meldepflichten sowie über Ablauf, Prüfungsfelder und Schwerpunkte einer Außenwirtschaftsprüfung der Bundesbank. Themenerfahrene Praktiker geben wertvolle Hinweise über ein effizientes und gesetzeskonformes Meldungshandling (inkl. Best Practice bei Nach- und Korrekturmeldungen) und insbesondere hilfreiche Prüfungsansätze und Prüfungstipps für die Interne Revision.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

12.05.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

Außenwirtschaftsprüfungen durch die Deutsche Bundesbank: Erläuterungen zum Ablauf einer Außenwirtschaftsprüfung

  • Kurze Vorstellung der Organisation der Bundesbank und der Prüfzentren
  • Exkurs: Zahlungsbilanz/Zahlungsbilanzstatistik – Aufbau und Datenbasis
  • Prüfungsankündigung
  • Prüfungsvorbereitung (u.a. bereitzustellende Unterlagen)
  • Prüfungsdurchführung (u.a. Auskunftspflichten, wesentliche Prüfungsfelder)
  • Beanstandungen, Nach- und Korrekturmeldungen
  • Schlussbesprechung und Prüfungsbericht
  • Aktuelles zum AWV Meldewesen (u.a. Negative Zinsen, neue Kennzahlen)
  • Allgemeine Hinweise

AWG-/AWV-Meldepflichten in Banken und Sparkassen

  • Detaillierte Betrachtung AWG-/AWV-Meldepflichten
    • Fallgruppen, Begriffe, Vordrucke, Fristen, Unterscheidung, Transaktions-/Zahlungs- u. Bestandsmeldungen …
    • Meldesystematik, Meldegrenzen, Meldebefreiungen, Mehrfachzahlungen
  • Wichtig: Korrekte Kundenverschlüsselungen!
    • Umgang mit Sonderfällen und Grenzfällen (z. B. Gemeinschafts- u. Nachlasskonten, Treuhand-/Anderkonten, Pendler, fremde Soldaten, ausländische Studenten …)
  • Meldevordrucke (u. a. Z4, Z10) und erforderliche Transaktionsmeldungen
  • Besonderheiten bei Meldungen im Wertpapiergeschäft, Reiseverkehr, Kredit-/Debitkarten, von Zinseinnahmen/Zinsausgaben …
  • (Haftungs-)Folgen bei verspäteten und fehlerhaften Meldungen (falschen Kennziffern, falschen Formularen…), Best Practise bei Nach- und Korrekturmeldungen
  • Bestandsmeldungen
  • Ausgewählte Geschäftsvorfälle
  • Häufige Beanstandungen durch die Prüfung (technische Beanstandungen, grundsätzliche Beanstandungen…), typische Fehlerquellen und Lösungsansätze
  • Auslagerung auf Dienstleister

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 19 % MwSt. ** inkl. 7 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

12.05.2020

Ihre Dozenten

Katja Eckert
Prüfungsleiterin Servicezentrum Außenwirtschaftsprüfungen/Meldefragen
Deutsche Bundesbank


Peter Burghardt
Head of AWG/AWV
Deutsche Bank AG


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Doku kaufen
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.