Erwartungshaltungen an eine zentrale Auslagerungsüberwachung

Montag, 4. März 2019

Wie das Sourcing Management einer Bank Fachabteilungen in Zeiten des regulatorischen Wandels wertstiftend begleitet.

Jörg Schmitz, Sourcing Manager, IT, Organisation und interne Infrastruktur, KfW-IPEX Bank

I. Einleitung – Die Übersicht behalten

1. Regulatorische Notwendigkeit

Ein Blick in die MaRisk weist jeder Bank und jedem Finanzdienstleister den Weg: AT 9 Tz 12 sagt „Das Institut hat abhängig von der Art, dem Umfang und der Komplexität der Auslagerungsaktivitäten ein zentrales Auslagerungsmanagement einzurichten.“ Diese recht trockene Vorgabe sagt jedoch wenig aus über die Bedeutung bzw. den Wert der Auslagerungsüberwachung. Schlimmstenfalls sieht man den organisatorischen Aufwand des Cost-Centers und nicht den Ertrag eines Profit-Centers.

2. Zielgruppen und Aufgaben [...]
Beitragsnummer: 1175

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei meinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "meinABO" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentare:

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.